Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Februar 2020

16.2.2020

Gemeindekirchenrat
Sitzung vom 7. Januar mit der Konstituierung des neugewählten Geimeindekirchenrats

Nachfolge auf der Küsterinnenstelle

Am Anfang der Sitzung stand zunächst eine wichtige Personalie.
Der Personalausschuss hat eine Kandidatin für die Nachfolge der derzeitigen Küsterin Brigitte Klick ausgewählt, die ab April in Rente geht. Frau Sandra Großstück stellte sich vor und der GKR beschloss ihre Einstellung zum 1. März 2020 als Nachfolgerin, so dass ein Monat Überschneidung stattfinden kann..

Danach begann der Teil der Konstituierung.

Stimmberechtigung von Ersatzältesten

Der GKR beschließt, dass Ersatzälteste als Stellvertreter nach Art 16 (2) GO tätig werden. Die Ersatzältesten werden zu jeder GKR-Sitzung eingeladen. Ihre Stimmberechtigung von Ersatzältesten wird zu Beginn jeder Sitzung vom Vorsitzenden festgestellt. Diese Regelung gilt in dieser Wahlperiode für die Stimmberechtigung in der Reihenfolge ihres Wahlergebnisses für Govinda Kühn-Freitag und Hans-Joachim Jantke.

Der Vorsitz

Der GKR wählt in geheimen Abstimmungen Detlef Lutze zum Vorsitzenden des Gemeindekirchenrats und Pfarrer Michael Busch zu seinem Stellvertreter.

Ausschüsse

Nun wurde die Vielzahl der Ausschüsse besetzt. Ich erspare Ihnen die namentliche Nennung der Ausschussmitglieder.

Die in den Gemeindehäusern und der Petruskirche hängenden Plakate mit den Profilen der einzelnen Ältesten werden entsprechend aktualisiert und darüber Auskunft geben.

Folgende Ausschüsse werden besetzt: Geschäftsführender Ausschuss (GA), Personalausschuss, Haushalts-/Finanzausschuss, AG Immobilien (mit UAG Innenkonzept Petruskirche), Kuratorium für die Kitas Lindenhof/Petrusheim, AG Bau "Neues GZ".

Dann beschloss der GKR die Neugründung der AG Fundraising.

Die AG Fundraising hat die Aufgabe, insbesondere zur Finanzierung von Projekten, Fundraising-Aktivitäten zu ergreifen. Aufgabenstellung, Organisation, Verantwortung und Finanzierung folgen einem vorgelegten Grundsatzpapier. Das erste Spendenprojekt soll die finanzielle Entlastung des Bauvorhabens Gemeindezentrum Celsiusstraße sein. Dazu soll die AG für ihre ersten Aktivitäten, Zielgruppe, Maßnahmen, geplanten Ertrag und Aufwände für den GKR beschreiben.

Weiter wurden besetzt: Redaktionsteam, Projektgruppe Schlüssel 2.0 (Aufgabe: Layout und Prozesse rund um das Thema Gemeindebrief überdenken und neu ausrichten), Vertreter für die Kreissynode und ihre Vertreter.

Nun wurden gemeindliche Vertreter für folgende andere Einrichtungen benannt: Verband der Evangelischen Tageseinrichtungen für Kinder, Diakonisches Werk Steglitz Teltow Zehlendorf, Krankenseelsorge-Verein, Jugendhilfeverein, Verbindungsteam zur Ökumene, Haushaltsausschuss des Kirchenkreises und Gruppe der Rechnungsprüfer.

Besondere Aufgaben für die Gemeindeleitung galt es noch zu besetzen: Kirchdienstplanung (hier einmal ein Dankeschön; Den Einsatz des Kirchdienstes haben bisher Annette Pohlke und Susanne Rybacki mit großer Sorgfalt, Akribie und Engagement durchgeführt und werden dies auch künftig tun.), Vertreter in der Mitarbeiterbesprechung und GKR-Services (Andacht und Protokoll).

Gemeindebeirat

Der Beirat ist die Vertretung der gemeindlichen Gruppen und Arbeitsbereiche. Seine Zusammensetzung ist vom GKR zu beschließen. Auch der Beirat muss sich nun neu konstituieren (Leitung GKR-Vorsitz). Danach muss eine gemeinsame Sitzung von GKR und Beirat stattfinden. Die Liste der Beiratsvertreter wird durch Wolfgang Bramböck (derzeitiger Vorsitzender) überarbeitet.

Damit endete der konstituierende Teil der Sitzung.

Projektsteuerer Neubau GZ Celsiusstraße

Nach der Beendigung der Zusammenarbeit mit dem bisherigen Projektsteuerer werden noch im Januar Gespräche mit neuen Bewerbern geführt. Aufgabenstellungen sind die Erarbeitung eines Lottoantrags auf Förderung und die projektmäßige Begleitung der Realisierung in der Bauphase.

Auslobung Wettbewerb Neubau GZ Celsiusstraße

Die Teilnehmer der "AG Bau neues GZ" berichteten von den Abstimmgesprächen. Der GKR beschloss den vorgelegten Entwurf mit eingearbeiteten Aktualisierungen und erteilte den bisherigen Verhandlungspartnern der Gemeindeleitung Vollmacht, die Auslobung weiter voranzubringen.

Das Grundstück Celsiusstraße ist neu zu vermessen, dabei sind auch Unterlagen mit dem Bestandsgebäude und dem vorhandenen Baumbestand zu erstellen.

Liebe Gemeindemitglieder, das waren die Highlights einer langen Sitzung im Januar.

Im Namen des gesamten Gemeindekirchenrats darf ich zum Ausdruck bringen, dass sich alle Ältesten auf die nächste Arbeitsperiode freuen und engagiert für die Gemeinde einsetzen werden.

In diesem Sinne wünsche ich uns zusammen mit Ihnen eine segensreiche Arbeit, in der Zeit, die da kommt.

Seien Sie und Ihre Familien herzlichst gegrüßt

Ihr Detlef Lutze

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern