Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Mai 2019

22.9.2019

Gedenkfeier an der "Säule der Gefangenen"
Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde

Thomas Schleissing-Niggemann, Vorsitzender der Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V.


Foto: Bernd Meyer

Gedenkfeier an der "Säule der Gefangenen"

8. Mai 2019, 11.00 Uhr
Wismarer Str. 26-36, 12207 Berlin

Nachmittag der Begegnung

8. Mai 2019, 13 Uhr
Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf Ostpreußendamm 64, 12207 Berlin

Am Mittwoch, dem 8. Mai um 11.00 Uhr findet die jährliche Gedenkfeier der Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V. (IKZ) an der "Säule der Gefangenen" statt (Wismarer Str. 26-36, 12207 Berlin).

Als Rednerinnen werden Petra Pau, Vizepräsidentin des Bundestages, und Marion Gardei, Beauftragte für Erinnerungskultur der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), erwartet. Auch in diesem Jahr werden wieder Schülerinnen und Schüler des Fichtenberg Gymnasiums, des Beethoven Gymnasiums und der Louise-Schroeder-Schule mitwirken.

Nach der Feier sind Interessierte und Engagierte in das Gemeindehaus der Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf eingeladen. Sie können sich dort austauschen, über die Arbeit der IKZ informieren und die Feier bei einer Tasse Kaffee ausklingen lassen. Bei diesem Treffen informiert die IKZ auch über ihre aktuelle Smartphone-App zu den Außenlagern des KZ-Sachsenhausen in Berlin sowie den aktuellen Stand bei der Entstehung eines Lern- und Gedenkortes am Standort des ehemaligen Stalag III D in Lichterfelde-Süd.

Feier und Säule erinnern an das Außenlager Lichterfelde, in dem in den Jahren 1942 bis 1945 KZ-Häftlinge aus Sachsenhausen gefangen gehalten wurden, um an vielen Orten in Berlin Zwangsarbeit im Auftrag der SS zu leisten. Die IKZ hält Kontakt zu noch lebenden ehemaligen Häftlingen, die inzwischen aber hochbetagt und nicht mehr reisefähig sind.

Thomas Schleissing-Niggemann,
Vorsitzender der Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V.

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern