ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > April 2019

26.4.2019

Aus der Kita Petrusheim

von Annekatrin Herzog

Kitakinder zu Besuch im Musikhaus Lichterfelde

Bild: privat

Erinnern Sie sich? Am Samstag, 15. Dezember, am Vormittag: Bläser der Paulusgemeinde, frische Waffeln und Punsch vor dem Optikerladen Blickfang. Ein gemütliches Beisammensein mitten in Lichterfelde Ost. Viele Menschen kamen vorbei und einige spendeten für ein neues Glockenspiel für unsere Kinder. Herzlichen Dank dafür.

Nun war es endlich soweit. Zwölf Kinder und zwei Erzieher machten sich auf den Weg. Gemeinsam mit Frau Ballhause vom Optiker Blickfang betraten wir das Musikhaus Lichterfelde. Was gab es dort alles zu entdecken! Klänge und Geräusche in allen Varianten. Die Kinder durften probieren und fragen. Die Glockenspieltöne in bunten Farben haben allen gefallen. Dazu passend gab es noch einen Glockensatz. Das alles konnten wir bekommen! Herzlichen Dank!

Im Familiengottesdienst am 17. März waren dann unsere neuen Glöckchen zum ersten Mal zu hören.

Kindermund, Kleiderordnung in der Kita

Es war unser Faschingstag und alle, auch wir Erwachsenen, trugen lustige Kleider. Eine Erzieherin trug, passend zu ihrem Kostüm, eine kurze Hose. Ein kleines zweijähriges Mädchen machte sie leise und diskret darauf aufmerksam: "Du hast keine Hose an." Zwar zeigte ihr die Erzieherin ihre kurze Hose, doch nach Meinung des kleinen Mädchens war dies: "Das ist doch eine lange Unterhose." Zwei Tage später trug die gleiche Erzieherin das T-Shirt ihres Kostümes mit einer Jeans. Das Mädchen war sichtlich erleichtert: "Heute hast Du eine Hose an."

Auf Spurensuche

Wir sind die Kinder aus dem Petrusheim! Wisst Ihr, wer Petrus war? Kinder und Erzieher machten sich auf Spurensuche. Und wir fanden viele Geschichten. Manche erzählten unsere Erzieher, aber auch unser Pfarrer Herr Sellin-Reschke kam zu den Kindern und erzählte von Petrus. Besonders beeindruckte die Geschichte der Verleumdung. Petrus war ein Freund von Jesus. Doch in der Nacht, als die Leute kamen und fragten, "bist Du auch ein Freund von Jesus?", da antwortete Petrus: "Nein, ich kenne ihn nicht!"

Wie konnte das passieren? Unsere Kinder machten sich Gedanken. Hier nun einige Antworten:

"Jesus war bestimmt traurig, als Petrus sagte, dass sie keine Freunde mehr sind."

"Petrus hat Angst, ins Gefängnis zu kommen."

"Einen Freund hat man lieb. Wenn man streitet, dann verträgt man sich wieder."

"Die sollten ihren Freund retten!"

"Ich würde es auch so sagen wie Petrus."

Das ist ein Thema, das die Kinder sehr beschäftigt. Auch sie machen die Erfahrung im Kita-Alltag: "Ich bin nicht mehr Dein Freund/Deine Freundin. Ich spiele heute nicht mit Dir" – schnell und unbedarft ausgesprochen, hallt es lange nach. Alle Kinder aus dem Freundeskreis sind zum Geburtstag eingeladen, nur man selbst nicht. Das tut weh. Gerade, wenn alle über nichts anderes mehr sprechen. Aber dann kommt ein neuer Tag und wir sind wieder Freunde, weil das, was die Kinder verbindet, stärker ist. So lernen die Kinder schon früh, dass Freundschaften mal enger und mal lockerer sein können und trotzdem Bestand haben. Das ist eine sehr gute Erfahrung für das spätere Leben.

Annekatrin Herzog

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: