ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Januar 2019

22.5.2019

Der 'Schlüssel' im 20. Jahr
Ein Rückblick

Als die beiden Gemeinden Petrus und Giesensdorf vor nunmehr 19 Jahren fusionierten, gab es Bemühungen, einen ganz neuen Namen für diese neu entstandene Gemeinde zu finden.

So bat man die Leserinnen und Leser in einem öffentlichen Aufruf um Vorschläge für einen neuen Gemeindenamen.

Die Resonanz war leider sehr gering und es trafen kaum nennenswerte Vorschläge ein. So einigte man sich im Gemeindekirchenrat schließlich auf "Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf". So war auch die Befürchtung genommen, dass der Name Giesensdorf nicht in Vergessenheit gerät.

Die Gemeindebriefe Giesensdorfer "Forum" und Petrus "Schlüssel" fusionierten ja auch. Also musste hier auch ein neuer Name gefunden werden.

Da "Schlüssel-Forum" sich so gar nicht gut anhörte und auch Wortspiele mit der Kombination von "Forum" und "Schlüssel" als "Fossel" oder "Schlürum" verworfen wurden, einigte man sich dann auf den alten Namen "Der Schlüssel". Bei der neuen Schmuckfarbe auf der Titelseite durfte aber auf keinen Fall das lila vom alten Schlüssel bleiben. Die Farben, "Forum" in gelb und "Schlüssel" in lila wurden kurzum kombiniert und so entstand, wie es auch passiert, wenn man blau und gelb mischt, ein "Schlüssel" in grüner Farbe.

Dieser grüne Schlüssel blieb bestehen bis März 2006, als dann die Landeskirche den Gemeinden ein sogenanntes "Corporate Design" (Gestaltungsrichtlinien) mit neuen Schrifttypen und Farben anbot. Unsere Gemeinde hat das Angebot angenommen und so bekam der "Schlüssel" die jetzige lila Farbe. Nur in der Weihnachtsausgabe wird der "Schlüssel" weihnachtlich dunkelrot gedruckt.

Mit dem Jahr 2019 geht der fusionierte Gemeindebrief in das 20. Jahr ihres Bestehens.

Wir freuen uns, dass unser "Schlüssel" so gut bei unseren Lesern ankommt (jedenfalls wird uns das immer wieder gesagt), und wir bemühen uns weiterhin, einen modernen und informativen Gemeindebrief anzubieten.

Reiner Kolodziej, Schlüssel-Redaktion

Lesen Sie zu diesem Thema auch: