ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Januar 2019

21.1.2019

Aktuelle Beispiele von Elternmitarbeit in der Kita Lindenhof

Reinhard Zander und Ursel Hentschel

Die Zusammenarbeit mit Eltern gehörte schon immer zum Bestandteil der Kindergartenarbeit. Seit der Gründung des Kindergartens im Jahre 1840 von Friedrich Fröbel waren Eltern in der Arbeit des Kindergartens beteiligt. Wie so vieles in den letzten zwei Jahrhunderten und insbesondere den letzten 20 Jahre unterliegt auch die Elternarbeit in ihren Formen einem gesellschaftlichen Wandel.

Heutzutage ist die Zusammenarbeit mit Eltern selbstverständlicher Bestandteil jeder Kita-Konzeption.

Aber wie genau funktioniert die Zusammenarbeit auf der Partnerschaftsebene konkret?

Neben den verschiedenen Formen einer Gesprächskultur (Eingewöhnungsgespräch, Tür-und Angelgespräch, Entwicklungsgespräche, ElternvertreterInnen etc.) gibt es Treffpunkte mit anderen Eltern (Elternabend, Eltern Café, Feste …) um sich über Themen auszutauschen.

Die Zusammenarbeit entwickelt sich aber auch dadurch weiter, dass Eltern ihre Bereitschaft zur Mithilfe anbieten, die wir gerne annehmen.

So hat uns eine Mutter im November bei einem Ausflug zu einer Ausstellung mit unseren "Fliegerkindern" (Kinder im letzten Kindergartenjahr) im FEZ begleitet, den wir durch Personalausfall ansonsten nicht hätten durchführen können.

Bild: privat

Gerade bei der weiteren Umgestaltung unseres großen Naturgartens freuen wir uns, wenn Eltern uns helfen können mit Wissen, Materialien und Arbeitseinsatz. So haben im November zwei Väter einen Hang mit Hartriegel-Sträuchern (die uns von der Fa. Garten- und Landschaftsbau GmbH/ Jörg Käding gestiftet wurden) neu bepflanzt. Diese strapazierfähigen Sträucher eignen sich gut für Kinder um zwischen ihnen auch zu spielen.

Im nächsten Frühjahr werden wir eine weitere Ecke neu gestalten und freuen uns wenn wieder Eltern Lust und Zeit finden gerne in der Natur tätig zu sein und gleichzeitig Oasen für Spielräume der Kinder zu schaffen.

Jedoch auch "im Kleinen" erfahren wir immer wieder, wie schön verzahnt, Hand-in-Hand, die gemeinsame Gestaltung eines festlichen ErzieherInnen-Kinder-Eltern-Nachmittags von allen Seiten gestaltet wird, wie bei unserem Advents-Café im Gemeindesaal. Eltern helfen beim Aufbau, bei der Ausstattung des Buffets, beim Kaffeekochen etc. und last but not least wird auch das Aufräumen und der Abwasch nicht den ErzieherInnen überlassen, sondern wird selbst ein Teil des geselligen Zusammenseins.

Reinhard Zander und Ursel Hentschel

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: