ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > November 2018

21.11.2018

Erntedankfest in der Petruskirche
mit Kindern der Kita der Paulusgemeinde und der Schule am Bienwaldring

von Felix Kruse

Am 26. September machten sich zwei Elementargruppen (Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren) der ev. Paulus Kita auf in den Zeisigweg. Ziel war zum wiederholten Male das Haus der Familie Bramböck, die zum gemeinsamen Ernten eingeladen hatte.

Dieser Garten ist mehr als zauberhaft. Es werden z.B. Birnen geerntet, obwohl es keinen Birnbaum gibt und auch die Möhren wachsen hier schneller als anderswo.

Wie jedes Jahr war der Garten sehr liebevoll vorbereitet und die Kinder konnten die Früchte des Herbstes ernten. Mit der gesamten Ernteausbeute ging es dann in die Petruskirche. Hier hatte Pfarrerin Biehlmayer-Wagner zum inzwischen 25-ten Erntedankgottesdienst geladen. Das Besondere an diesem Gottesdienst ist, dass die Kinder der Schule am Bienwaldring den Gottesdienst aktiv gestalten.

In der Schule am Bienwaldring werden Kinder mit Beeinträchtigung jeder Art unterrichtet und liebevoll betreut.

Seit 2012 sind wir "Sternchen" Teil dieser Tradition und für uns Erzieher ist das gewollte Zusammentreffen dieser beiden Gruppen nicht nur ein nettes Treffen, sondern gelebte Erfahrung, die nicht mit Geld zu bezahlen ist.

Der Umgang mit Kindern mit Beeinträchtigung ist somit nichts Besonderes mehr, sondern fester Bestandteil unserer Arbeit und für unsere Kinder Normalität.

Vielen herzlichen Dank an Familie Bramböck für die Einladung, an Pfarrerin Biehlmayer-Wagner für die Durchführung des Gottesdienstes, an die unglaublich kreativen Kinder der Schule am Bienwaldring und natürlich an das Team der Petruskirche für das sehr liebevoll gestaltete Frühstück (für immerhin 110 Kinder und mindestens 45 Erwachsene) im Anschluss an den Gottesdienst.

Wir freuen uns auf das Jahr 2019, wenn wir wieder den Erntekranz im Zeisigweg leuchten sehen und wissen, dass man nicht nur in seiner Heimatgemeinde zu Hause ist.

In diesem Sinne

Felix Kruse