ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Oktober 2018

16.10.2018

Kinderzeltlager 2018
Ein Rückblick

von Kirsten Kowal

Foto: Kirsten Kowal

Im Juli diesen Jahres, vom 17. bis zum 22., wurde am Rand von Berlin die Bäkewiese, von Kindern und Betreuern aus dem Kirchenkreis Steglitz-Zehlendorf zum Leben erweckt. In dem kleinen verschlafenen Vorort "Albrechts Teerofen", an der Grenze zu Potsdam, erstreckt sich auf einer weitflächigen Grünfläche umgeben von Büschen und Bäumen die Bäkewiese und birgt mitunter viele kleine Verstecke und Geheimnisse.

Dort trafen die Betreuer Tobias Ziebell (Arbeit mit Kindern in der Markus-Gemeinde) und ich (Bundesfreiwillige aus dem Kinder-Jugend-Projekthaus Holzkirche/ Holzkirche e.V.), erstmals auf die zehn Kinder, mit denen wir die nächsten fünf Tage verbringen würden.

Doch zurück zu unserem Zeltlager. Die anfängliche Schüchternheit zwischen den Kindern (7 bis 12 Jahren) war schnell verflogen und alle machten sich in Zweierteams an den Aufbau der Zelte, in denen die nächsten Nächte geschlafen werden würde. Die kleine Gruppe wuchs schnell zusammen, sodass die Wiese bald durch diverse Spiele und Aktivitäten ausgefüllt war. Neben ausschweifenden und fröhlichen Besuchen am Badesee, machten wir mit der Gruppe außerdem eine kleine "Abenteuerwanderung" zum nahegelegenen ehemaligen Grenzübergang und durchquerten Wälder und Seen um die Umgebung zu erkunden und uns den einen oder anderen Ast für abendliche Stunden am Lagerfeuer auf unserer Wiese zu schnappen.

Ein weiteres Highlight war das Bodypainting. Die Kids durften ihrer Fantasie freien Lauf lassen und sich gegenseitig in frische Sommerlandschaften verwandeln, zu einem Schlumpf werden und vieles mehr. Natürlich wurden auch wir Betreuer nicht verschont und mit einem buschigen Schnurrbart oder einem ausgeprägten Sixpack verschönert. Ein Ende fand das Ganze mit einer ausgiebigen Wasserschlacht, in der keiner trocken blieb.

Es gab aber auch die kleinen täglichen Höhepunkte, zum Beispiel die morgendlichen Andachten in der traumhaften Weidenkirche, die versteckt im hinteren Teil der Wiese liegt und vollkommen eingebunden in die Natur ist. Auch auf die abendlichen Lagerfeuerabende mit Marshmallows, Stockbrot und dem einen oder anderen Würstchen freuten sich alle. Dabei fehlte es nicht an Spielen, Witzen, und wir ließen den Tag nochmal Revue passieren. Somit fand jeder aufregende Tag einen ruhigen Ausklang und alle waren gespannt, was der nächste Tag bringen würde.

Am letzten Tag und nach einer Abschlussrunde mit Eltern und Kindern waren alle sehr erschöpft und blickten auf eine aufregende und erfahrungsreiche Zeit zurück. So verabschiedeten wir uns von der Idylle der Bäkewiese und freuten uns auf eine baldige Rückkehr und Wiederholung des Ferienlagers im nächsten Jahr.

Die Kooperation zwischen der Markus Gemeinde und der Holzkirche war also ein voller Erfolg. Dabei bieten natürlich die regelmäßigen Kinder- und Jugendkonvente im Kirchenkreis eine ideale Möglichkeit ortsübergreifende Projekte gemeinsam in Angriff zu nehmen, wie zum Beispiel auch die Lagerfeuerabende (demnächst wieder am 28.09. ab 18:00 in der Holzkirche), zu denen viele Jugendliche aus den unterschiedlichen Gemeinden zusammenkamen.

Kirsten Kowal

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: