ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Mai 2018

16.10.2018

Gedenkfeier an der "Säule der Gefangenen"
Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde

Annette Pohlke, stellvertretende Vorsitzende der Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V.


Gedenkfeier an der Säule der Gefangenen Mai 2017


Leonie Kern (Schülerin des Fichtenberg-Gymnasiums) bei ihrer Rede im Mai 2017

Fotos: mediaray

Die Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V. erinnert am Dienstag, den 8. Mai 2018 mit einer Gedenkfeier an das Außenlager des KZ Sachsenhausen, direkt am Teltowkanal gelegen. Um 11 Uhr findet die Feier an der Säule der Gefangenen statt, Wismarer Straße 26-36, 12207 Berlin.

Als Redner werden Prof. Dr. Günter Morsch, Leiter der Gedenkstätte Sachsenhausen und Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Dr. Ute Finckh-Krämer, bis Oktober 2017 Abgeordnete des Bundestages, sowie eine Schülerin der Louise-Schröder-Schule erwartet.

Die "Säule der Gefangenen", vielen von Spaziergängen entlang des Teltow-Kanals bekannt, erinnert an das Außenlager Lichterfelde, eines von gut einem Dutzend Außenlagern des KZ Sachsenhausen im Berliner Stadtgebiet. Von 1942 bis 1945 waren hier Häftlinge des Oranienburger Konzentrationslagers untergebracht, die im Auftrag der SS Zwangsarbeit leisten mussten. Sie bauten Bunker, räumten nach Bombenangriffen auf und arbeiteten gelegentlich auch in einem der nahe gelegenen Betriebe, wie der Zehlendorfer Spinnstofffabrik.

An der Gedenkfeier wirken Schülerinnen und Schüler der Beethoven- und Fichtenberg-Oberschule mit.

Voraussichtlich wird auch Herr Pilecki dabei sein. Sein Bruder war Häftling in Lichterfelde und er selbst wurde ebenfalls als Zwangsarbeiter eingesetzt. Die Beteiligung von Zeitzeugen an derartigen Veranstaltungen wird naturgemäß immer schwieriger. Umso mehr freut sich die Initiative, dass Herr Pilecki und seine Frau ihre Teilnahme angekündigt haben.

Nach der Gedenkveranstaltung lädt die Initiative in das Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf ein, Ostpreußendamm 64, 12207 Berlin.

Hier gibt es unter anderem Informationen über die Aktivitäten der Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde

Seit 2001 erinnert die Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V. an das Schicksal der Häftlinge und an die Geschichte des Lagers und möchte damit das Bewusstsein für Demokratie, Menschenrechte und Zivilcourage stärken.

Annette Pohlke, stellvertretende Vorsitzende der Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde e.V.

Gedenkfeier an der "Säule der Gefangenen"

8. Mai 2018, 11 Uhr,
Wismarer Str. 26-36, 12207 Berlin

Nachmittag der Begegnung

8. Mai 2018, 13 Uhr,
Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf, Ostpreußendamm 64, 12207 Berlin

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: