ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > April 2018

23.4.2018

Kindergottesdienst
Streifzug durch die Gemeinde

von Kerstin Littschwager

Diesmal habe ich eine Gruppe besucht, die zwar nicht auf der Rückseite des "Schlüssels" steht, aber auf alle Fälle sehr berichtenswert ist. Ich stelle nun das "Kindergottesdienstteam" vor.

Kindergottesdienst

Als Jonas 5 Jahre alt war, haben sich Ira und Christoph Lehnberger gedacht, dass der Gottesdienst für Erwachsene doch etwas schwer verträglich für ihren Sohn sei. Es muss ein Angebot für Kinder her. Diese Idee stellten sie der damalig zuständigen Pfarrerin Susanne Peters-Streu vor, und sie war begeistert. Der Kindergottesdienst war geboren und feiert in diesem Frühjahr seinen 15. Geburtstag.

Foto: mediaray

Das heutige Team besteht aus Ehrenamtlichen aus drei Generationen. Felix wurde damals von seinen Schwestern mitgeschleppt und ist geblieben. Auch Lea stellte schon als Kind fest, wie viel Spaß Gottesdienst machen kann. Heute bringen beide ihre Ideen für themenbezogene Spiele und Bastelaktionen ein. Leas Mutter Anja hatte bald genauso viel Freude am Vorbereiten, Organisieren und Dekorieren wie Jonas, der seit seiner Konfirmation eine sinnvolle Aufgabe in der Gemeinde suchte. Sabine ist erst seit drei Jahren in der Gemeinde und bringt ihr Ki-Go-Wissen aus dem Rheinland ein.

Hauptamtlich kümmern sich unsere Gemeindepädagogin Ulrike Labuhn und Pfarrer Björn Sellin-Reschke darum, dass an einem Sonntag im Monat die 14 bis 20 Kinder zwischen 5 und 10 Jahren und ihre Begleitung mit leuchtenden Augen durch den Tag und durch die Welt gehen.

Die Elemente sind die gleichen wie im Gottesdienst für die "Großen": es wird gesungen, ein Psalm gesprochen, das Vaterunser gebetet und ein bibelbezogenes Thema behandelt. So werden u.a. die Adventszeit, Umgang mit Wasser, Obdachlosigkeit, die Schöpfung, Gottes guter Geist an Pfingsten, andere Länder wie Surinam oder die Philippinen erklärt – nur sehr viel kindgerechter, bunter und lockerer.

Die Evangelische Kirche in Deutschland bietet entlang des Kirchenjahres Zeitschriften, Fortbildungen, Workshops und sogar eine Gesamttagung für Kindergottesdienstler an; aber im Grunde kann jede Gemeinde ihre Gottesdienste frei gestalten.

Sie unterliegen auch nicht dem Kollektenplan der Landeskirche. Es gibt ein Budget für die Arbeit mit Kindern aus dem Gemeindeetat; ansonsten ist man – wie immer, wenn es um Randgruppen (auch wenn sie noch so groß oder in diesem Fall klein sind) geht – auf Spenden angewiesen.

"Wenn wir heute weiter gehen, sind wir nicht allein. Der Herr hat uns versprochen, er lässt uns nicht allein" – das sollte uns doch alle in dieser hektischen Welt ein wenig beruhigen.

Kindergottesdienst
an einem Sonntag im Monat,
11.00-12.00 Uhr im
Gemeindehaus Parallelstrasse 29

Kerstin Littschwager

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: