ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > März 2018

19.9.2018

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat
Sitzung vom 13. Februar

Liebe Gemeinde,
hier ist mein Bericht aus der Februarsitzung des Gemeindekirchenrats.

Am Beginn der Sitzung standen zwei erfreuliche Personalentscheidungen, die im Gegensatz zur sonstigen Gepflogenheit im Umgang mit Personalentscheidungen veröffentlicht werden.

Personaleinstellungen

Der GKR beschließt die Anstellung von Frau Christiane Kurz-Becker als Mitarbeiterin in der Kulturarbeit mit 50% RAZ ab 1. März 2018. Damit ergibt sich eine Doppelsteckung zu der bisherigen Stelleninhaberin Gisela Kürschner bis zum 30. Juni 2018.
Der GKR beschließt des weiteren die Anstellung von Frau Angie Kaufmann mit 75% RAZ als Mitarbeiterin in der Arbeit mit Jugendlichen ab 1. Mai 2018.

Personelle Verstärkung der Ökumenischen Arbeitsgruppe

Bisher waren Pfarrer Sellin-Reschke und Annette Pohlke in der Ökumenischen Arbeitsgruppe. Wesentlicher Arbeitsschwerpunkt ist die Planung des Gottesdienstes auf der Steglitzer Festwoche.
Der GKR beschließt mit Susanne Rybacki und Kerstin Littschwager die ökumenische Arbeitsgruppe zu verstärken.

Gemeindehaus Parallelstraße, Wickeltisch

Das Gemeindehaus benötigt für Veranstaltungen, wie Kindergottesdienst oder Babybasar einen Wickeltisch. Ein geeigneter Platz ist im Behinderten-WC vorhanden. Der GKR beschließt, einen Wickeltisch für das Gemeindehaus Parallelstraße anzuschaffen.

Gemeindehaus Parallelstraße, Mardervergrämung

Im Gemeindehaus Parallelstraße geht derzeit mietfrei ein Marder im Dachgeschoss ein und aus und hinterlässt Spuren und Schäden. Eine direkte Vertreibung nur durch Lärm ist nicht erfolgversprechend. Also müssen die Zugangswege versperrt werden.
Deshalb bekommen Regenrinnen und ggf. nahestehende Bäume sogenannte Stachelgürtel.

Der GKR stimmt dieser Mardervergrämung zu.

Beschaffung von Gesangbüchern

Pfarrer Wicher stellt die künftige Ausstattung der Gemeinde mit Gesangbüchern vor.

Dazu gehören ggf. Buchreparaturen, Neuanschaffungen des bisherigen Gesangbuches und Anschaffung eines neuen Gesangbuches.

Der GKR beschließt die Restaurierung defekter Gesangbücher und die Anschaffung weiterer Gesangbücher bis zur Gesamtzahl für alle Predigtstätten von 170 Stück.

Darüber hinaus sollen 170 neue Gesangbücher "Durch Hohes und Tiefes" beschafft werden.

Ein neuer Stadtteil entsteht: Parks Range

Pfarrer Busch hat die verfügbaren Gemeinderücklagen im Entwurf dargestellt.

Antrag an das Konsistorium auf "Leuchtturm"-Förderung ist auf dem Weg.

Derzeit wird eine Übersicht erarbeitet, aus der die erkennbaren nächsten Aktivitäten in eine bedingte oder auch unbedingte Reihenfolge gestellt sind.

Am 31. Januar 2018 fand ein erstes Gespräch mit Vertretern der Grothgruppe statt.

Eine regelmäßige Abstimmung untereinander ist vereinbart, ein nächstes Treffen ist verabredet.

So, das waren die Highlights der Sitzung.

Ich wünsche Ihnen trotz des immer mal wieder auftretenden Frosts ein langsames Hineingleiten in den Frühling. Bleiben Sie uns gewogen und schauen Sie bei uns vorbei – wo auch immer und wann auch immer.

Gottes Segen.

Ihr Detlef Lutze