ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Februar 2018

21.11.2018

Malen für Erwachsene
Streifzug durch die Gemeinde

von Kerstin Littschwager

Sie alle kennen die Rückseite unseres Gemeindebriefs "Der Schlüssel". Hier findet einiges von dem Erwähnung, was unsere lebendige Gemeinde zu bieten hat. Ich habe die Gruppen besucht und möchte sie in den nächsten Ausgaben kurz vorstellen. Heute stellt sich die Gruppe "Malen für Erwachsene" vor.

Ich kann nicht malen, hört man fast so häufig wie: ich kann nicht singen.

Die gelernte Künstlerin, Kunsterzieherin und Kunsttherapeutin Maria Hahmann zeigt am Montagabend, dass es auch anders geht: "Wenn die Lust und das Talent da sind, dann ist das Alter egal." Die zumeist weiblichen Teilnehmer sind zwischen 70 und 80 Jahren alt und gehen schon seit Jahren mit großem Eifer ihrem Hobby nach. Es wird im Format A4 und A3 aufgemalt und gezeichnet. Es wird alles zu Papier gebracht, was gefällt. Die Motive können frei gewählt werden: Porträts, Landschaften, Gegenstände aus Büchern oder frei Hand aus der Erinnerung. Es ist sinnvoll, sich mit der Zeit eigenes Material zuzulegen. Je nach Neigung, ob man lieber mit Acryl oder Aquarell, Buntstift, Kohle, Bleistift oder Kreide zeichnet.

Als ich den Kurs besucht habe, wurde mir versichert, dass die entspannte Atmosphäre mit Musik und Keksen keine Seltenheit, sondern Grundvoraussetzung ist.

Die offizielle Ausgangslage sind 90€ für 8 Termine. Der Einstieg ist jederzeit möglich und von den bisherigen Teilnehmerinnen denkt niemand ans Aufhören.

Sie wollen mal sehen, welche Kunstwerke die Damen zustande bringen? Vielleicht sehen wir sie auch mal in der Petruskirche? Einer Ausstellung mangelt es nicht an fertigen Bildern, sondern an geeigneten Bildträgern.

Malen für Erwachsene
Mo 18.30-21 Uhr,
Gemeindehaus Ostpreußendamm
Maria Hahmann

Kerstin Littschwager

Ein Dankeschön an Frau Kerstin Littschwager und ein paar inhaltliche Ergänzungen zur Vorstellung unserer Gruppe:

"Wer schreiben kann, kann auch zeichnen" schreibt Betty Edwards in ihrem Buch "Garantiert zeichnen lernen".

Die Grundvoraussetzung ist also vor allem Wunsch, Wille und Mut, Neues zu erfahren und auszuprobieren, umschalten in den R-Modus, das heißt der rechten Hirnhälfte Raum zu geben und damit neu sehen zu lernen.

Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, in welchem Lebensabschnitt jemand sich gerade befindet, hier ist jeder Mensch richtig! Wir haben und hatten innerhalb der letzten 30 Jahre unterschiedlichste Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Gruppe.

Ob Sie z.B. Ihr Kunststudium noch vor sich haben und sich darauf vorbereiten wollen, verschiedenste Techniken auf unterschiedlichsten Formaten erproben, sich nach einem anstrengenden Berufsalltag eine kreative Auszeit am Abend gönnen oder sich einfach selbst in Ihrem Ausdruck mehr kennenlernen und weiterentwickeln wollen, Sie kommen nicht umhin, Ihre Umwelt mit mehr Aufmerksamkeit und immer wieder "neuen Augen" wahrzunehmen.

Wissen über Kunstgeschichte, Farblehre, Wahrnehmungsgesetze und sich selber im kreativen Prozess in der Gruppe auf Experimente einlassen – Sie können es mitbestimmen, wenn Sie hier mit uns malen. Wir freuen uns auf Sie!

Seien Sie herzlich gegrüßt

Maria M. Hahmann