ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > September 2017

21.1.2019

Christsein im Wahljahr
Stellungnahme der Kreissynode Steglitz auf ihrer Frühjahrssynode 2017


Die Frühjahrskreissynode Steglitz am 21. und 22. April 2017 in der Martin-Luther Gemeinde – Foto: Ulrike Bott

Unser christlicher Glaube strahlt Hoffnung aus in alle Bereiche des Lebens und somit auch in die Bereiche von Ethik, Bildung und Kultur, Wirtschaft und Politik.

Wir stehen dafür ein,

Wir vertrauen darauf, dass wir aus der Versöhnung durch Christus leben. Aus der Versöhnung zu leben bedeutet für uns, dass wir aufgefordert sind, aus der Vergangenheit zu lernen und die Gerechtigkeit für alle Menschen, die in unserem Land leben, zu fördern. Weil jeder Mensch ein Ebenbild Gottes ist, sind alle Menschen gleichwertig und in ihrer Würde zu achten.

Pfarrerin Neubert und Pfarrer Sellin-Reschke tragen den Entwurf zur Stellungname der Synode vor.

Wir stehen dafür ein,

Seit Jahrhunderten leben Muslime in Europa. Dabei gab und gibt es gute Kontakte und Nachbarschaft zwischen Muslimen und Christen. Wir sind daher voller Hoffnung, dass trotz zum Teil massiver Vorbehalte und Vorurteile auf beiden Seiten das Zusammenleben wachsen kann. Wir wollen daher die Begegnung zwischen Christen und Muslimen intensivieren.

Wir stehen dafür ein,

Das Gebot der Gottesliebe und der Nächstenliebe fordert uns heraus. Dies gilt besonders in Zeiten, in denen extreme politische Positionen verbreitet werden und die gesellschaftliche Spaltung durch sie vorangetrieben wird.

Wir stehen dafür ein,

22. April 2017