ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Juli/August 2017

20.10.2017

Kirchentag
Rückblick

Ein Hoch aufs Ehrenamt

Abend der Begegnung: Der Albatros war auch dabei

Abschlussgottesdienst in Wittenberg

Fotos: Michael Busch

Liebe Gemeinde,
der Kirchentag ist vorbei und wir freuen uns, berichten zu können, dass die unserer Gemeinde gestellten Aufgaben erfolgreich gemeistert wurden.

Der unermüdliche Einsatz der vielen Ehrenamtlichen bei der Betreuung unserer Gäste in den beiden Gemeinschaftsquartieren der Giesensdorfer- und Kastanienschule hat sich bezahlt gemacht und ist durchweg mit Lob und Dank der Gäste belohnt worden.

Ein besonderes Lob galt auch unseren Quartiermeisterinnen Christa Korth und Anna Diestelkamp sowie unseren Quartiermeistern Detlef Lutze und Wolfgang Bramböck, die alle Arbeitsbereiche gut organisiert hatten und auch stets vor Ort im Einsatz waren.

Im Privatquartierbereich danken wir auch den vielen Gastgebern, die es uns als Gemeinde ermöglichten, über 130 Schlafplätze zur Verfügung zu stellen.

Als Dank plant unsere Gemeinde alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Gemeinschaftsquartiere zu einem Grillnachmittag Anfang September einzuladen. Eine separate persönliche Einladung wird folgen.

Im Namen des Gemeindekirchenrats

Kirchentagsbeauftragter Reiner Kolodziej

zum Seitenanfang

Ein Dank vom Bischof

Foto: EPD

Liebe Schwestern und Brüder,
willkommen zurück vom Kirchentag, der sicher einigen von uns noch in den Gliedern steckt, der nachwirkt und dessen Eindrücke noch ganz frisch sind.

Ihnen allen will ich herzlich danken! Sie haben unserer Kirche und dem Glauben auf dem Kirchentag konkrete Gestalt und Begeisterung verliehen. An welchen Stellen auch immer Sie gewirkt haben – schon Monate, ja Jahre zuvor in Vorbereitungen und direkt zum Kirchentag selbst, ob auf dem Abend der Begegnung, ob im "Zentrum Berlin.Zukunft.Kirche", ob im Zentrum Jugend, ob auf dem Markt der Möglichkeiten, ob auf den Inseln der Begegnung oder bei der Betreuung der Quartiere, als Gastgeberin, beim Feierabendmahl oder bei einem Gute-Nacht-Café, bei den vielen musikalischen Beiträgen und Events, oder, oder, oder ... –, Sie haben tatkräftig und oft bis zur Belastungsgrenze oder sogar darüber hinaus dazu beigetragen, dass dieser Kirchentag Berlin, Potsdam, Wittenberg hat erfüllen und begeistern können.

Abend der Begegnung: Fotostand der Paulusgemeinde – Foto: Klaus Böse

Es war ein wirklich guter Kirchentag und wir alle, alle gemeinsam, "gemeinsam EKBO", waren gute Gastgeber*innen.

Danke für Ihren Schwung und Ihr Engagement, für Ihr Mitgestalten und Ihre Kreativität. Danke für Ihr Zupacken an so vielen Stellen!

Den Schwung, den uns der Kirchentag gegeben hat, nehmen wir jetzt mit. Möge der Kirchentag mit seinen Impulsen noch lange nachwirken, mit seinen Themen und Fragen, mit seiner Begeisterung und seinem Glaubenszeugnis, mit dem Gemeinschaftsgefühl, das in der EKBO gewachsen ist.

Es war eine große Aufgabe; mit Gottes Segen haben wir sie geschafft!

Seien Sie herzlich gegrüßt,

Ihr

Dr. Markus Dröge