ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Mai 2017

26.5.2017

Der Kirchentag in Berlin und Wittenberg


Foto: Kirchentag

Auftakt zum Kirchentag: Open-Air-Gottesdienste und Abend der Begegnung

Am 24. Mai beginnt der Kirchentag.

Von 17.52 Uhr bis 18 Uhr werden ihn die Kirchenglocken quer durch die ganze Stadt einläuten.

Gäste und Berlinerinnen und Berliner sind dann herzlich eingeladen, einen der drei großen Gottesdienste mitzufeiern. Sie finden ab 18 Uhr auf dem Gendarmenmarkt, vor dem Brandenburger Tor und auf dem Platz der Republik statt.

Anschließend beginnt der Abend der Begegnung zwischen Kanzleramt und Gendarmenmarkt, auf dem sich die Vielfältigkeit unserer Region und Landeskirche präsentieren wird.

Die Stände des Kirchenkreises Steglitz sind an der Französischen Straße / Ecke Glinkastraße zu finden.

Und vielleicht treffen wir uns ja am Stand der Holzkirche, der Kulturgruppe oder der Kita Petrusheim.

Seien Sie dabei!

zum Seitenanfang

Schlussgottesdienst zum Kirchentag


Foto: Rolf Zöllner

Es gibt viele Möglichkeiten, den Schlussgottesdienst zum Kirchentag mitzufeiern...

Wer am 28. Mai live in Wittenberg dabei sein will, der kann mit dem Reisebus dorthin fahren, den unsere Gemeinde organisiert hat (siehe unten).

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich noch ein Ticket für einen der Shuttlezüge vom Südkreuz zu kaufen (Achtung: Zugbindung!) unter: www.r2017.org/teilnehmen/festwochenende

Wer hingegen nicht so weit fahren will:

Wir feiern gemeinsamen Gottesdienst in unserer Nachbar-Kirchengemeinde Johann-Sebastian-Bach (Luzerner Straße 10-12).

10 Uhr Gottesdienst (Pfarrerin Schöne / Pfarrer Sellin-Reschke)
11 Uhr gemeinsamer Brunch
12 Uhr Public Viewing: wir gucken den Abschlussgottesdienst live aus Wittenberg.

zum Seitenanfang

Privatquartiere

Foto: Kirchentag

Bei der Unterbringung von Kirchentagsgästen in Privatquartieren konnte unsere Gemeinde bereits 130 Schlafpätze vermitteln. Das ist laut Kirchentagsleitung eine beachtliche Zahl.

Um alle Teilnehmenden des Kirchentages, die um ein Privatquartier gebeten haben, unterzubringen, fehlen Berlinweit noch 2000 Betten.

So hat die Kirchentagsleitung in den letzten zwei Wochen nach Ostern noch einmal eine große Werbekampagne gestartet, die auch Sie vermutlich in Augenschein genommen haben.

Sollten Sie sich daraufhin entscheiden zu helfen, dann ist es noch nicht zu spät. Die Kirchentagsleitung nimmt noch bis Ende der ersten Maiwoche Anmeldungen entgegen.

Melden Sie sich in der Küsterei oder bei mir, dem Kirchentagsbeauftragten Reiner Kolodziej, unter E-Mail . Wir helfen Ihnen gerne auch bei der Online-Anmeldung.

Reiner Kolodziej

zum Seitenanfang

Gemeinschaftquartiere

Foto: Kirchentag

Es haben sich auch viele Helferinnen und Helfer gemeldet um bei der Betreuung in den Gemeinschaftsquartieren mitzuwirken.

Aber auch hier freuen wir uns über weitere Meldungen, denn je mehr Personal, um so besser lassen sich die Aufgaben verteilen.

Wir haben zu einem Infoabend eingeladen. Die Einladungen wurden an alle versandt, die ihre Bereitschaft zu helfen gemeldet haben. Dieser Infoabend findet am 3. Mai um 18.00 Uhr im Gemeindehaus Ostpreußendamm statt.

Sollten Sie sich doch noch kurzfristig entscheiden, bei der Gemeinschaftsbetreuung mitzuhelfen, dann melden Sie sich in der Küsterei, oder kommen direkt zum Informationsabend.

Sie sind herzlich eingeladen.

Ihre Quartiermeisterinnen
und Quartiermeister
in Petrus-Giesensdorf

zum Seitenanfang

Fahrt zum Festgottesdienst nach Wittenberg am 28. Mai

Vom 25. bis 28. Mai wird in Berlin und Wittenberg der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag zu Gast sein. Obgleich die meisten Veranstaltungen in Berlin angeboten werden, wird mit dem festlichen Abschlussgottesdienst die größte Feier in Wittenberg stattfinden: Vor den Toren der Stadt, in der vor 500 Jahren die Reformation ihren Ausgang nahm, werden am 28. Mai 2017 Menschen aus aller Welt zusammen einen Festgottesdienst auf den Elbwiesen feiern.

Dieser – wohl unvergessliche – Höhepunkt des 36. Deutschen Evangelischen Kirchentages ist auch für uns in Lichterfelde, in der Gemeinde Petrus-Giesensdorf, ein guter Grund dafür, nach Wittenberg zu fahren und am Sonntagmittag mit Blick auf die Stadt Wittenberg, das Schloss und die Schloss- und die Stadtkirche – sowie auf 500 Jahre Reformation – Gottesdienst zu feiern.

Für die Fahrt zum Festgottesdienst haben wir einen Bus gechartert, der uns in Lichterfelde (an der Petruskirche und am Ostpreußendamm) abholt und zu einem der zentralen (Kirchentags-)Parkplätze in der Nähe Wittenbergs fährt, von wo uns ein Shuttlebus zur Festwiese bringt.

Abfahrt:
8.30 Uhr Petruskirche
8.35 Uhr Gemeindehaus Ostpreußendamm

Rückkehr ca. 18.30 Uhr.

Preis:
15 € für Busfahrt und Transfer zur Festwiese.

Anmeldungen in der Küsterei während der Öffnungszeiten.

Torsten Lüdtke

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: