Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Januar 2017

19.9.2019

Rückblick und Ausblick
Kirche mit Kindern

Liebe Eltern,
das Ende des alten und der Beginn des neuen Jahres bietet Gelegenheit zu Rückblick und Ausblick. Wie schnell ist die Zeit seit September doch vergangen. Ich habe es als sehr erfrischend erlebt, so vielseitig mit (Ihren) Kindern zu arbeiten und möchte Sie hiermit teilhaben lassen an einigen Begebenheiten.

Da waren die monatlichen Kindergottesdienste mit sehr aufmerksamen Kindern (und Eltern). Bemerkenswert das theologische Vorwissen, das viele Kinder mitbringen und vor allem die Bereitschaft und Fähigkeit, über Geschichten und Themen nachzudenken – sogar schon die Kleinsten! An einem Sonntag im Oktober z.B. konnten die Kinder bereits im Eingangsteil gar nicht aufhören, ihre Gedanken mitzuteilen über das, was ihnen an und in der Schöpfung gut gefällt und was sie traurig macht. Sie fügten dem Bild Sonnenstrahl um Sonnenstrahl hinzu für Pflanzen und Essen, und dass sie gesund sind, aber auch für das hübsche Kleid, das ein Mädchen trug. Regentropfen gab es z.B. für die Verschmutzung der Umwelt und im späteren Gruppengespräch diskutierten wir intensiv darüber, ob es früher besser war mit Pferdekutschen und ohne Abgase – aber der Weg zu Oma wäre dann doch extrem lang und weit, mmh – ein deutlicher Nachteil also, die Sache mit der Kutsche.

Auch bei den Kinderbibeltagen wurde wild diskutiert. Diesmal waren es die Kinder der 2.–4. Klasse der Kastanien- und Giesensdorfer Grundschule, die jeweils einen halben Tag lang dem Stabpuppenspiel zu Jakob und Esau zuschauten, Engel bastelten, Steine bemalten oder übten, wie man sich nach einem Streit wieder versöhnt.

Da waren die Martinsfeste in den beiden Kitas, das (fast) wöchentliche Geschichtenerzählen und die adventliche Gestaltung, zum Teil mit und auch ohne uns. Da waren die Familiengottesdienste, in denen die Kinder beider Kitas zum Erntedank ein kleines Rollenspiel aufführten oder die prall gefüllte Petruskirche am 1. Advent. Und, während ich dies noch schreibe, sind da die Krippenspiele zur Vorbereitung der drei Heiligabend-Gottesdienste. 40 Kinder sind beteiligt, da waren Pfarrer Sellin-Reschke und ich ganz überwältigt bei unserem ersten Treffen. Wie das wohl wird, haben wir uns gefragt. Und nun sind die Proben schon fast vorbei und es ist wundervoll zu erleben, wie sich die Kinder mit ihren Rollen mehr und mehr identifizieren, ihre Texte schon ganz frei sprechen und aufgehen in ihrer Rolle. Wir sind sicher: es werden wundervolle Gottesdienste, die Sie, wenn Sie diese Zeilen lesen, bereits miterlebt haben.

All dies wird im Jahr 2017 weitergehen, aber auch Neues wird dazukommen. An dieser Stelle möchte ich Ihnen schon einmal einen kleinen Ausblick geben auf das, was die jüngeren und älteren Kinder erwartet. Die konkreten Anmeldungen erreichen Sie dann über den "Schlüssel" sowie über gesonderte Einladungen zur rechten Zeit.

Ein Blick auf das Jahr 2017

Vom 24. Februar bis 19. Mai wird es an jedem Freitag von 17.00-18.30 ein Angebot für Kinder zwischen 10 und 13 Jahren geben: WIR BIBEL-ENTDECKER. Die Kinder lernen biblische Geschichten näher kennen, verknüpfen sie mit ihren Alltagserfahrungen und üben sich im eigenen Erzählen. Und sind nach 12 Wochen kompetente Bibelerzähler*innen.

Nähere Informationen und Anmeldung ab sofort über E-Mail .

Wir freuen uns, wenn Sie uns auch in diesem Jahr wieder Ihre Kinder anvertrauen! Und wir danken ganz herzlich allen ehrenamtlich Mithelfenden, die sich mit ihrer Kompetenz und Zeit einbringen und ohne die das alles nicht möglich wäre!!!

Ulrike Labuhn

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern