Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Dezember 2016

8.12.2019

Berichte aus dem Gemeindekirchenrat und Gemeindebeirat

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat, Sitzung vom 1. November

Liebe Gemeinde,
den Auftakt der Sitzung im November bildeten unspektakuläre Personalthemen.

Anschließend beschließt der GKR den Austausch von Vorhängen im Gemeindehaus Ostpreußendamm. Wir hoffen bei dieser Ersatzbeschaffung auf eine finanzielle Unterstützung durch den Kirchenkreis. Die AG Immobilien legte bei ihrer Beschlussempfehlung nicht nur auf gutes Preisleistungsverhältnis wert, sondern ebenso auch auf die Optik der Stoffe und die Farbangebote wie auch die Blick-/Lichtdichte. Dies spielt bei Verdunklungen ggf. bei Vorführungen von Filmen/Bildern eine wichtige Rolle. Der GKR folgt diesen Gedanken in seinem Beschluss.

Die Betriebsgenehmigung für die Übergangskita Lindenhof ist verlängert worden.

Die Baufortschritte haben wieder an Fahrt aufgenommen. Daraus nährt sich die Hoffnung, dass die Kita vielleicht doch im Januar 2017 fertig wird.

Damit nähert sich der Umbau der Kita Lindenhof seiner Schlussphase. Deshalb richten sich die Gedanken langsam auf die Ausstattung der neuen Räumlichkeiten. Auch hier hofft die Gemeinde auf einen Zuschuss aus dem Kirchenkreis. Insgesamt beschließt der GKR die Anschaffung von Personalschränken, die Anschaffung bzw. den Umbau von Kindergarderoben, die Anschaffung von Materialschränken und eines Liegepolsterschranks.

Künftige Planungen für die Kita Lindenhof umfassen noch die Erneuerung der Markise, den Aufbau einer Eingangssituation mit einem neuen Zaun und eine Brandmeldeanlage.

Für das Gemeindehaus am Ostpreußendamm beschließt der GKR die Sanierung der maroden Fenster, natürlich einschließlich eines neuen Anstrichs.

Die Sanierung und der Umbau des Friedhofs um die Dorfkirche werden wie geplant beginnen.

Für die Kita Petrusheim wurde die Planung eines Personalraums aufgenommen.

Für die Flüchtlingsarbeit berichtet Pfr. Busch von laufenden Anträgen für die Arbeit und über die anstehende Sanierung von Bella, wo die Arbeit zum Teil stattfinden soll.

Für das geplante Kulturprojekt "Martin Luther zu Besuch in Petrus-Giesensdorf – eine Ausstellung" hat der Kreiskirchenrat einen Zuschuss zu den Kosten bewilligt.

Der GKR dankt für diese Unterstützung!

Die Konzeptgruppe "Ein neuer Stadtteil entsteht: Parks Range" hat ein aktuelles Planungspapier erarbeitet. Die Gruppe plant auf der Grundlage dieses Papiers eine erneute Gesprächsinitiative in "kleiner" Runde mit dem Superintendenten und Vertretern des Kirchenkreises, um ein Update des Kirchenkreises über unsere nächsten Schritte herzustellen. Dort können wir dann auch die geplanten Schritte hinsichtlich der Einbindung des Konsistoriums, die kontinuierliche Begleitung durch den Kirchenkreis und die Unterstützung durch einen Projektsteuerer und dessen Finanzierung besprechen. Termin wird 14.November 2016 sein.

Reiner Kolodziej berichtet über den Stand der Kirchentagsplanung. Das Kirchentagsteam besteht aus Pfarrer Roland Wicher, Wolfgang Kornau und Reiner Kolodziej. Alle Nachfragen bitte ausschließlich über Reiner Kolodziej zu bündeln.

Wir wollen Stück für Stück die Aufgaben angehen. Jetzt ist erst einmal Aufgabe, Quartiermeister zu finden, an der Reihe. Reiner Kolodziej übernimmt die Quartiermeisterfunktion für die Privatquartiere. Vielen Dank vom GKR! Es haben sich bereits erste KandidatInnen für QuartiermeisterInnen für die Schulen gemeldet. Mehrere Gemeindegruppen haben ihre Bereitschaft erklärt, sich am Abend der Begegnung einzubringen.

Ein aktueller Bericht zum Kirchentag in unserer Gemeinde folgt im Januar-Schlüssel.

Für die Durchführung der GKR-Wahl am 1. Advent beschließt der GKR die Besetzung des Wahlvorstandes mit Pfarrer Michael Busch, Ruth Lewin, Wolfgang Kornau und Wolfgang Bramböck.

Damit endet eine äußerst intensive Sitzung des Gemeindekirchenrats.

Ich wünsche Ihnen allen eine gesegnete Adventszeit, schauen Sie bei uns mal vorbei, wann, wo und warum auch immer …

Liebe Grüße

Ihr Detlef Lutze

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern