Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > November 2016

16.12.2019

Der Kirchentag 2017 in unserer Gemeinde

von E-Mail

Der Beginn des Kirchentags 2017 liegt noch in weiter Ferne, aber die Vorbereitung ist bereits in vollem Gange. Unsere Gemeinde ist, wie auch alle anderen Berliner Gemeinden, Gastgeber. Die Aufgaben, die damit auf uns zukommen, sind sehr umfangreich.

Der Gemeindekirchenrat hat mit Reiner Kolodziej und Wolfgang Kornau zwei Kirchentagsbeauftragte bestimmt, um alle anfallenden Arbeiten zu koordinieren. Bis Ende November gehört auch noch Anna Gieschler zum Beauftragten-Team. Die Beauftragten sind in allen Kirchentagsbelangen erste Ansprechpartner. Es wurde ein spezielles E-Mail Konto für alle Kirchentagsangelegenheiten in Petrus-Giesensdorf eingerichtet. Es lautet: E-Mail

In Berlin werden zum bevorstehenden Kirchentag bis zu 140.000 Besucher erwartet. Logistisch ist das eine riesige Herausforderung und wir als Gemeinde werden als einer der Gastgeber folgende Aufgaben übernehmen:

Über die Einzelheiten der jeweiligen Aufgaben und Angebote wird nach Vorgabe und Zeitplan der Kirchentagsleitung hier in unserem Gemeindebrief "Schlüssel" informiert.

Ökumenischer Kirchentag 2003 reichhaltiges Frühstück im Gemeindehaus Parallelstraße und dankbare Jugendliche – Foto: Mediaray

Die erste anzugehende Aufgabe liegt bereits vor. Wir suchen für die Betreuung der uns zugeteilten Grundschulen Quartiermeister. Pro Schule wird eine Quartiermeisterin oder ein Quartiermeister benötigt. Deren Aufgabe ist es, die Betreuung (Einlass, Nachtwache), sowie die Frühstücksversorgung zu organisieren. Zur Ausführung dieser Aufgaben soll ihm dann ein Quartiersteam zur Seite stehen.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, die Aufgaben eines Quartiermeisters zu übernehmen, dann melden Sie sich bitte bei uns. Große Erfahrung im Organisatorischen ist keine Voraussetzung. Es werden im Januar und März zwei Termine für einen Quartiermeister-Kursus angeboten. Auch viele Quartiershelfer werden gesucht. Ihre Aufgabe besteht darin, sich an der Vorbereitung und Austeilung des Frühstücks zu beteiligen oder eine Nachtwache in den Schulen zu übernehmen.

Die Erinnerungen an den Ökumenischen Kirchentag 2003, zu dem wir auch viele dieser Aufgaben übernahmen und gemeistert haben, sind durchweg positiv. Es brachte die Gemeinde näher zusammen und die Begegnung mit so vielen jungen Leuten war eine große Bereicherung für uns alle.

Anders wird es bestimmt auch nicht bei diesem Kirchentag sein.

In diesem Sinne

Ihr Kirchentagsbeauftragter
Reiner Kolodziej

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern