Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > November 2016

22.9.2019

Berichte aus dem Gemeindekirchenrat und Gemeindebeirat

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat, Sitzung vom 4. Oktober

Liebe Gemeinde,
Hier ist mein Bericht aus der Oktober-Sitzung des Gemeindekirchenrats.

Es sind lediglich wenige Themen aus den Bauvorhaben und aus den Sonderthemen zu berichten.

Für die Kita-Lindenhof wird jetzt erneut versucht, den Umweltentlastungsfond des Kirchenkreises in Anspruch zu nehmen, um den finanziellen Anteil der Gemeinde zu reduzieren.

Hinsichtlich der Renovierung des Gemeindehauses am Ostpreußendamm hat der Gemeindekirchenrat den Austausch der Vorhänge für den großen und den kleinen Saal beschlossen. Auch hier wird beim Kirchenkreis ein Sachmittelzuschuss beim Haushaltsausschuss beantragt.

Für die Gemeindekirchenratswahl beschließt der Gemeindekirchenrat die Besetzung des Wahlvorstandes mit Brigitte Klick, Ruth Lewin, Wolfgang Kornau und Wolfgang Bramböck.

Der GKR hat mit seinem Grundsatzbeschluss, die Lutherausstellung von Harald Birck in der Gemeinde zu ermöglichen, Pfarrer Wicher beauftragt. Pfarrer Wicher bringt den Gemeindekirchenrat mit einer Sachstandsschilderung zum Projektfortschritt, insbesondere zur Vertragsgestaltung auf den neuesten Stand.

Kirchentag 2017

Reiner Kolodziej übernimmt von Anna Gieschler die Funktion als Kirchentagsbeauftrager. Assistiert von Wolfgang Kornau, sind beide Ansprechpartner der Gemeinde für alle Kirchentagsbelange. Einen ausführlichen Bericht über das, was auf unsere Gemeinde zukommt, finden Sie auf Seite 17 dieses "Schlüssels".

Ein neuer Stadtteil entsteht: Parks Range

Die Konzeptgruppe arbeitet arbeitsteilig an einem Zielpapier für die unterschiedlichsten Kooperationspartner und an fachlich, inhaltlichen Bedarfseinschätzungen.

So, das war in aller Kürze das Wesentliche aus der Oktobersitzung.

Ich wünsche Ihnen einen bunten Herbst und bleiben Sie uns gewogen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Detlef Lutze

zum Seitenanfang

Bericht aus dem Gemeindebeirat, Sitzung vom 29. September

Am Donnerstag, dem 29. September, fand unsere dritte Beiratssitzung in diesem Jahr, statt.

Der Gemeindekirchenrat war durch Wolfgang Kornau vertreten. In seiner Eigenschaft als Mitglied der "Parks Range Kommission" informierte er über den aktuellen Stand der gemeindlichen Pläne und Überlegungen zu diesem umfangreichen Bauprojekt in unserem Gemeindebereich.

Alle Informationen und Termine zur bevorstehenden Gemeindewahl wurden mitgeteilt. Nach der GKR-Wahl wird sich auch der Gemeindebeirat neu konstituieren. Ein Termin dafür steht noch nicht fest, wird aber zeitnah nach der Konstituierung des neuen Gemeindekirchenrats Mitte Januar stattfinden. In diesem Zusammenhang wurden die Beiratsmitglieder aufgefordert, rechtzeitig die zukünftigen Vertreter und Stellvertreter zu benennen, damit eine korrekte Einladung zur konstituierenden Beiratssitzung erfolgen kann.

Aus den Gruppen wurde Erfreuliches berichtet. So erlebt die Kita Petrusheim die erfolgreiche Integration von zwei syrischen Kitakindern. Auch der Basar "Hänsel und Gretel" berichtet über positive Erfahrungen mit dieser syrischen Familie. Der Handarbeitskreis, sowie "Hänsel und Gretel" freuen sich über neu gewonnene Mitarbeiterinnen. In der "Offenen Kirche" wird dagegen noch nach Hilfe gesucht, um die Arbeit etwas stressfreier zu bewältigen. (Wer helfen möchte, kann sich Mittwoch oder Samstag während der Öffnungszeit in der Petruskirche melden).

Der Gottesdienst zum Weltgebetstag wird 2017 in der Eben-Ezer-Gemeinde gefeiert. Organisieren wird das erneut Ira Lehnberger. Genauere Informationen zum Weltgebetstag am 3. März werden rechtzeitig im "Februar Schlüssel" veröffentlicht.

Die Theatergruppe ist bereits voll in der Vorbereitung auf das nächste Stück. Es wird ein Passendes zum Lutherjahr werden.

Das diesjährige Adventsfrühstück findet am Vortag zum 1. Advent und zur GKR-Wahl am Samstag, dem 26. November statt.

Die Standbelegung und der Ablauf wurden besprochen. Ein Flurplan, sowie eine Helferliste ist angefertig worden und wird zur Einsicht und Eintragung in der Küsterei Ostpreußendamm ausliegen. Es werden auch Kuchenspenden erwünscht. Diese kann man in der "Offenen Kirche" anmelden.

Viele Grüße aus dem Beirat

Ihr Reiner Kolodziej

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern