ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Oktober 2015

22.7.2019

"Vielfalt. Das Beste Gegen Einfalt"
Ökumenischer Gottesdienst zur Eröffnung der Interkulturellen Woche und Einführung der Landespfarrerin für Migration und Integration – Ein Rückblick

von Anne und Peter Goerke


St. Simeon Kirche


Pfarrerin Barbara Killat

Am 17. September fand in Berlins neuer Flüchtlingskirche St. Simeon in der Kreuzberger Wassertorstraße die Eröffnung der Interkulturellen Woche 2015 statt, mit der Einführung der Landeskirchlichen Pfarrerin für Migration und Integration Barbara Killat.

Die Mitwirkenden aus der Ev. Landeskirche, dem Diözesanrat des Erzbistums, der Armenisch-Orthodoxen Kirche, dem Ökumenischen Rat, dazu ein Kirchenchor, ein afrikanischer Gospel-Chor, Orgel- und Trompetenspieler hatten einen sehr eindrucksvollen, vielseitigen Gottesdienst vorbereitet. Viele sangeskräftige BesucherInnen, vom Gospelchor animiert, ließen den fröhlich-lautstarken Gesang vermutlich auch draußen hörbar werden.

Pfarrerin Barbara Killat, mit reichlich Erfahrung im Blick auf Flüchtlinge und andere in Not befindliche Menschen (auch international) lud nach ihrer Einführung zum Beisammensein in die neue Flüchtlingskirche ein. Die Kirchengemeinde St. Simeon hat in einem Mietvertrag mit dem Kirchenkreis Berlin-Mitte Räume zur Verfügung gestellt, in denen Beratung, Begegnung und Schulung (nicht Übernachtung) im Rahmen der Flüchtlings- und Asylarbeit stattfinden wird.

Der offizielle Einweihungsgottesdienst ist am 8. Oktober um 18.00 Uhr.

Ab 6. Oktober wird die Beratungsstelle von Asyl in der Kirche von Heilig Kreuz dorthin umziehen. Die Berliner Geschäftsstelle, sowie auch die Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche bleiben aber weiter in Heilig Kreuz.

Anne und Peter Goerke