ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Mai 2015

23.5.2019

Korken für Kork

von Peter Goerke

"Ach, der Korkenmann kommt", so werde ich oft bei der BSR im Wiesenweg begrüßt, wenn ich die in der Petruskirche und den beiden Gemeindehäusern eingesammelten Korken in die speziellen Behälter schütte. Allen, die zu unserem Sammelerfolg beigetragen haben, und das seit 1991, sei herzlich gedankt! Und: es wird auch im 24. Jahr weitergesammelt!

Von der Diakonie Kork in Kehl-Kork haben wir dazu nachfolgende INFO erhalten:

"Korken für Kork" ändert Verarbeitung – Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt.

Die Verarbeitung in der Sammelaktion "Korken für Kork" wurde zum 1. Juni 2014 geändert. Seit 1991 wurden über 50.500 Kubikmeter gebrauchte Korken in den Hanauerland Werkstätten der Diakonie Kork zu Korkschrot weiter verarbeitet oder als sortenreiner Rohstoff abgegeben. Das entspricht über 2 Milliarden Korken, die aneinander gereiht fast zweimal um den Äquator reichen würden.

Künftig werden die gesammelten Korken unsortiert an einen Kooperationspartner verkauft. Er hatte bereits in den vergangenen Jahren die Übermengen von Echt- oder Presskorken zur Produktion von Pinnwänden und Dämmplatten übernommen und vergütet.

Während zu Spitzenzeiten über 3.500 Kubikmeter Korken jährlich in Kehl-Kork angeliefert wurden, ist das Korkenaufkommen in den letzten Jahren auf rund 1/3 gesunken (durch Kunststoffkorken und Schraubverschlüsse). Die hohen Grundkosten, z.B. für die Bereithaltung von Lagerkapazitäten, belasteten zunehmend die Produktionserlöse der Werkstätten. Für einen Beschäftigten mit Behinderung aus der Korkenverarbeitung konnte ein integrativer Arbeitsplatz bei der Spedition geschaffen werden, die in Deutschland und im angrenzenden Ausland die gesammelten Korken für Kork abholt. Die anderen Beschäftigten werden in der Produktion der Hanauerland Werkstätten Montage- und Verpackungsaufträge bearbeiten. Hierunter fallen auch Produkte aus Kork.

Die Organisation der "Korken für Kork"-Sammlung und die Kommunikation mit den Sammelstellen bleiben unverändert in den Hanauerland Werkstätten.

Kontakt: www.diakonie-kork.de

Bundesweit gibt es rund 3.000 Sammelstellen bei engagierten Einzelpersonen, Gruppen, Kirchengemeinden, Kommunen oder Landkreisen. Sie sammeln, um den natürlichen Werkstoff zu erhalten und um die Arbeit der Diakonie Kork zu fördern. In mehreren Landkreisen ist die ökologisch-soziale Sammelaktion fester Bestandteil der Umwelterziehung geworden, mit Korkensammelwettbewerben in Kindergärten und Schulen.

In diesem Sinne freue ich mich auf weitere Korken!

Peter Goerke