ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Februar 2015

22.7.2019

Willkommensbündnis für Flüchtlinge in Steglitz-Zehlendorf: Gemeinsam mitmachen und mithelfen!
Flüchtlinge in Lichterfelde

Am 7. Mai 2014 haben sich im Rathaus Zehlendorf Hunderte von Bürgerinnen und Bürgern zu einem Willkommensbündnis zusammengeschlossen, um gemeinsam allen Flüchtlingen in Steglitz-Zehlendorf Schutz, Unterstützung und Perspektive zu bieten. Grundlage dafür ist ein Aufruf, in dem u.a. steht:

"Die Geschichte Berlins ist auch eine Geschichte von Menschen, die zugewandert sind. Viele von ihnen kamen nicht freiwillig, sie haben dennoch Berlin kulturell und wirtschaftlich mitgeprägt. Waren es früher Religionsflüchtlinge wie die Hugenotten aus Frankreich, Revolutionsflüchtlinge aus Russland oder Vertriebene aus Ostpreußen und Schlesien, sind es heute hauptsächlich Flüchtlinge aus Afghanistan und Syrien oder Menschen aus Krisengebieten in Afrika. Für alle gelten die Allgemeinen Menschenrechte, nach denen jede und jeder das Recht hat, auch zeitweise in anderen Ländern Asyl und Schutz vor Verfolgung zu suchen. Der Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf mit seinen fast 300.000 Einwohnerinnen und Einwohnern stellt sich dieser Verantwortung."

Das Willkommensbündnis für Flüchtlinge in Steglitz-Zehlendorf will zusammen mit den politisch Verantwortlichen dafür sorgen, dass sich Flüchtlinge auch bei uns einleben und, geschützt vor Übergriffen und Diskriminierungen, an der Gestaltung des Gemeinwesens mitwirken können. Die Arbeit des Willkommensbündnisses wird durch eine Steuerungsgruppe organisiert, der Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Institutionen angehören.

Arbeitsgruppen beim Willkommensbündnis

Sie wollen helfen und sich aktiv für die Flüchtlinge in unserem Bezirk einsetzen? Das Willkommensbündnis Steglitz-Zehlendorf bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten, sich zu engagieren.
Derzeit gibt es vier aktive Arbeitsgruppen, die mit sehr konkreten Hilfsangeboten die Flüchtlinge in unserem Bezirk unterstützen

Die Arbeitsgruppen freuen sich über jeden, der seine Tatkraft, Erfahrungen und Kompetenzen einbringen möchte.

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: