ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Dezember 2014

24.3.2019

Notübernachtungen für Obdachlose
Kältehilfe blickt auf 25 Jahre Arbeit zurück


Würden Sie hier gerne übernachten?

Die Berliner Kältehilfe für Obdachlose ging Anfang November in ihre diesjährige Wintersaison. Bis Ende März kümmern sich soziale und kirchliche Einrichtungen wieder um Menschen in der Hauptstadt, die auf der Straße leben und im Winter auf besondere Hilfen angewiesen sind, wie die Organisatoren am Dienstag in Berlin mitteilten. Im Mittelpunkt stehen dabei neben Kleider- und Lebensmittelhilfen Übernachtungen im Warmen. Die Anfänge der heute von Caritas, Diakonie, evangelischen und katholischen Kirchengemeinden sowie dem DRK organisierten Kältehilfe liegen 25 Jahre zurück.

Der Ansturm auf die Notübernachtungen der Berliner Kältehilfe hatte im vergangenen Winter trotz milder Temperaturen angehalten. Mit knapp 73.000 Übernachtungen zwischen 1. November 2013 und 31. März 2014 waren die Platzkapazitäten zu über 100 Prozent (101,6 Prozent) ausgelastet. Insgesamt hatten 16 Notübernachtungen und 13 Nachtcafés geöffnet. [pIm Vergleich zum Vorjahr wurden 2.020 mehr Übernachtungen gezählt. [pGeschätzte 60 bis 70 Prozent der Gäste kamen dabei aus Ländern wie Polen, Rumänien oder Bulgarien. Vor allem die zunehmende Anzahl von Flüchtlingen, Menschen aus anderen EU-Staaten und Familien stellen die Helfer in jüngster Zeit vor neue Herausforderungen.

Sie können die Arbeit der Kältehilfe mit einer Überweisung auf unser Spendenkonto unterstützen.
Unsere Bankverbindung:

Bank für Sozialwirtschaft, GEBEWO – Soziale Dienste –
IBAN: DE56100205000003360102
BIC: BFSWDE33BER
Verwendungszweck: "Kältehilfe"

Bitte geben Sie auf dem Überweisungsträger im Feld "Verwendungszweck" an, ob eine Spendenbescheinigung erwünscht ist. In diesem Fall bitte in demselben Feld angeben: Vor- und Zuname, Straße, Hausnr., Postleitzahl, Ort.