ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > September 2013

20.5.2019

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat
von der Sitzung am 6. August

von E-Mail

Liebe Gemeinde,
hier ist mein Bericht über die Augustsitzung des GKR.

Der GKR beschließt eine aktualisierte Stellenbeschreibung für die pädagogischen Fachkräfte/ Erzieherinnen in unseren Kitas.

Über die Fenstersanierung und den Austausch der Schutzverglasung in der Petruskirche hat Herr Lutze Rücksprache mit dem Vorsitzenden des Haushaltsauschusses der Kreissynode gehalten. Die geplanten Sanierungsmaßnahmen und die Erneuerung der Schutzverglasung an den Seitenfenstern der Petruskirche sind notwendig und werden beim Haushaltsausschuss auch als zuschussfähig eingeschätzt. Der GKR wird die Maßnahme für 2014 planen und in seiner Septembersitzung die notwendigen Beschlüsse fassen.

Gleichzeitig wird die Einbeziehung des Architekten und Bauberaters Dipl. Ing. Helmut von Bohr in diese Baumaßnahme beantragt. Diese ist bereits zugestimmt. Der GKR wurde entsprechend informiert.

Sonja Wagner berichtet über den Abnahmetermin der Orgel im Gemeindesaal Ostpreußendamm. Die Orgelbauer haben in der Sommerpause die Orgel zerlegt, gereinigt, saniert und neu intoniert. Diese Arbeiten sind erfolgreich beendet und wurden bei der Abnahme erläutert. Die Orgel wurde in ihrer neuen Klangqualität gespielt und vorgeführt. Die Neuintonierung geschah kostenlos.

Auf dem Gartengelände der Kita Lindenhof müssen Arbeiten durchgeführt werden. Susanne Rybacki hat nach ausführlichen Gesprächen mit der Kitaleiterin Frau Hentschel Angebote für diese Arbeiten eingeholt. Es ist deutlich, dass die Gartenflächen gepflegt und schadhafte Spielgeräte entfernt werden müssen.

Die "Bärenkinder" – also die jüngsten Kinder der Kita Petrusheim – sollen den großen Raum der Kita Petrusheim im Gemeindehaus Parallelstraße nutzen. Dazu sind Umbauten im Sanitärbereich nötig: Toiletten und Waschbecken müssen niedriger montiert werden, eine Wickelkommode muss angeschafft werden. Auch soll der Zugang zu diesem Raum von der Terrasse und dem großen Saal her verbessert werden. Die AG Immobilien wird diese Arbeiten koordinieren.

Aktuell gibt es sechs Kandidatenvorschläge für die GKR-Wahl am 20. Oktober. Der GKR wird persönlich weitere Gemeindeglieder zur Kandidatur auffordern und in der Septembersitzung den Gesamtwahlvorschlag beschließen.

GKR beschließt den Termin der Kanditatenvorstellung: Sonntag, 13. Oktober im Anschluss an den Gottesdienst in der Petruskirche.

Die Bastelgruppe von Heike Brade hat Spenden an zwei gemeinnützige Einrichtungen für Kinder geschickt und hat dafür Dankesbriefe von der "Björn-Schulz-Stiftung" und der Einrichtung "Rote Nasen – Clowns im Krankenhaus" erhalten. Detlef Lutze verliest diese Schreiben und lobt den Einsatz der Bastelgruppe.

Pfarrer Lutz Poetter berichtet über einen traurigen Anlass. Pfarrer Hartmut Hüfner ist am 4. August plötzlich und unerwartet gestorben. Die Trauerfeier fand am 14. August in der Kirche der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde Lankwitz statt. Die Gemeinde Petrus-Giesensdorf trauert um Pfarrer Hüfner und würdigt ihn in diesem Gemeindebrief auf Seite 4 in einem Nachruf.

Kurz vor 23.00 Uhr konnte ich die Sitzung beenden und die Ältesten bei dem herrschenden Gewitter und sturzbachartigen Regenfällen nach Hause entlassen. Ich hoffe Ihre Sommerzeit war überwiegend durch schönes sonniges Sommerweter gekennzeichnet. Ich wünsche Ihnen weiterhin einen tollen Spätsommer. Gucken Sie mal wieder bei uns vorbei.

Es grüßt Sie

Detlef Lutze (GKR-Vorsitzender)