ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Juli/August 2011

23.5.2019

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat
von der Sitzung am 31. Mai

von E-Mail

Liebe Gemeinde,
hier ist mein Bericht aus der Juni-Sitzung des Gemeindekirchenrates, die allerdings schon am 31. Mai in der Petruskirche stattfand.

Der GKR macht sich im Zusammenhang mit der Besichtigung der verschiedenen Gebäude auch bekannt mit den jeweils an den Standorten stattfindenden Angeboten der unterschiedlichsten Gruppen. Diesmal tagte der GKR also in der Petruskirche und Frau Kürschner berichtet über die Kulturarbeit. Der GKR bedankt sich für die geleistete Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer und für das Catering für die Sitzung.

Unsere Personalmittelsituation stellt sich besser dar als bisher angenommen. Dies kann sich auch in der Anpassung (Erweiterung) des derzeitigen Sollstellenplans ausdrücken. Der Geschäftsführende Ausschuss schlägt deshalb vor, dass er zur Rüste mehrere alternative Vorschläge der Ausgestaltung eines neuen Sollstellenplans, mit entsprechender Aufgabenausgestaltung, erarbeitet. In dieser Sitzung wurde dem GKR lediglich der mögliche Finanzrahmen kurz vorgestellt und verabredet, dass das Thema Sollstellenplan ein Rüstenthema wird.

Obwohl die Antragsfristen für die Bezuschussung aus dem U3-Programm (Investitionsprogramm Kindertagesbetreuung U3) des Senats verstrichen sind, gibt es die Möglichkeit, weil noch Mittel vorhanden sind, dennoch einen Antrag zu stellen. Herr von Bohr hat einen entsprechenden Antrag für die Kita Lindenhof ausgearbeitet, der als Maßnahme die Gestaltung des Krippengartens beschreibt. Der Eigenanteil in Höhe von 10% ist durch unsere Rücklagen gut finanzierbar. Der GKR stimmt dem vorgelegten Antrag auf einen Zuschuss aus dem U3-Programm des Senats für die Gestaltung des Krippengartens zu.

Annette Pohlke berichtete aus der letzten Kreissynode zum Thema "Salz der Erde" und präsentierte darüber hinaus die Unterkunftssituation für die GKR-Rüste.

Der Geschäftsführende Ausschuss schlägt für die Rüste zwei Themen vor:

Neuer Sollstellenplan und "Salz der Erde" – was bleibt für die Gemeinde?

Der GKR ist mit den Themenvorschlägen einverstanden, die Vorbereitung der Rüste wird der Geschäftsführende Ausschuss übernehmen.

Es hat sich eine Gruppe zur Gestaltung der Schaukästen unter der Leitung von Michael Zagorni gebildet.

Pfrn. Peters-Streu berichtet über die anstehende Visitation des Kirchenkreises: Sie wird vom 16. bis zum 30. Oktober stattfinden. Der GKR wird eine Sondersitzung innerhalb der Visitation am 25. Oktober durchführen.

Dadurch, dass es keine Überfülle an Themen gab, konnte sich der GKR zu Beginn mit ausreichend Zeit der Kulturarbeit widmen. Er ist sehr dankbar für die hier geleistete Arbeit und für die Flexibilität sich den verändernden Bedarfen zu stellen. Wenn Sie sich auch davon überzeugen wollen, schauen Sie mal rein zu den vielfältigen kulturellen Angeboten in der Petruskirche.

Liebe Grüße und einen guten Sommer wünscht Ihnen

Ihr Detlef Lutze