Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > April 2011

8.12.2019

Ein Geist kommt selten allein
Alt-Berliner Schmalzstullentheater

Heidi und Wolfgang Bramböck


2010 gab's beim Schmalzstullenteather-Ensemble "(K)ein Grund zum Feiern" – Foto: Mathias Lenz

Es ist mal wieder so weit. Im Mai wird unser neues Stück aufgeführt.

Wir spielen am 20. und 21. Mai und am 27. und 28. Mai um 20 Uhr im Gemeindehaus Parallelstraße 29.

Titel des Stückes: "Ein Geist kommt selten allein."

Charles Condomine, ein verwitweter, erneut verheirateter Schriftsteller, sucht Stoff für sein neues Buch über eine Figur aus der Geisterwelt. Er hat deshalb die etwas abgedrehte Wahrsagerin Madam Arcati eingeladen. Kann sie wahrsagen? Seine Frau Ruth und das befreundete Ehepaar Bradman sind gespannt auf den Abend, stehen dem Ganzen aber etwas skeptisch gegenüber, während Edith, das unbeholfene Dienstmädchen sich alle Mühe gibt, die Gäste zufrieden zu stellen.

Was wird passieren an diesen geheimnisvollen Abend? Wird überhaupt etwas passieren?

Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Wer Spaß hat, in unserer Gruppe mit zumachen, melde sich doch bei Heidi und Wolfgang Bramböck; Telefon 030 773 47 36.

Alt-Berliner Schmalzstullentheater

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern