Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > April 2011

18.9.2019

Dreimal können wir jubilieren!
Reisen – Lesen – Kopf-Trainieren

von Gisela Meyer

15 Jahre begleitet Runhilt Dallmann unsere Seniorenreise. 10 Jahre findet Katharina Schmeißers Literaturgruppe zweimal monatlich bei uns statt. 5 Jahre gibt es bei uns Eva Niggemanns Gedächtnistrainingsgruppen.

Seniorenreise Hitzacker 1997 – ganz links: Runhilt Dallmann

Runhilt Dallmann war schon viele Jahre ehrenamtlich in unserer Gemeinde tätig, als ihr quasi von einem Tag zum anderen die Leitung des Seniorenkreises "Spätlese" von der Gemeindeleitung angetragen wurde, weil Frau vom Baur plötzlich längerfristig erkrankt war. Gerade hatte sie sich mit der neuen Aufgabe vertraut gemacht, als klar wurde, dass sie auch als Reisebegleitung unserer Seniorenfahrt nach Hitzacker einspringen sollte.

In den Jahren zuvor hatte Frau vom Baur sich hier um alle finanziellen Belange und Buchungen gekümmert und deshalb hatte ich davon keine Ahnung, obwohl ich schon neunmal mitgefahren war. So saßen wir bei unserer ersten gemeinsamen Reise jeden Abend zusammen und haben gerechnet und gezittert, ob wir mit dem Geld auskommen werden. Das ist lange her. Jetzt, nach 15 Jahren, ist Frau Dallmann unsere perfekte "Finanzministerin" und nicht nur das: Sie plant und organisiert unermüdlich mit uns im Reiseteam, hat immer wieder neue Ideen, und ist trotz Krankheit mit ihrer optimistischen Lebenseinstellung für viele ein gutes Beispiel.

Runhilt Dallmann, die ich früher nur flüchtig kannte, ist mir zu einer lieben, vertrauten Freundin geworden. Ich hoffe, dass wir noch schöne Reisen zusammen erleben können!

Literaturgruppe 2011 – stehend, zweite von rechts: Katharina Schmeißer

Mit Katharina Schmeißer verhält es sich anders: Wir waren schon sehr lange gute Freundinnen, als ich sie vor zehn Jahren überredete, mit ihrer Literaturgruppe vom Bürgertreff im Bahnhof Lichterfelde-West zu uns in die Gemeinde "umzuziehen", zumal sie ganz in der Nähe unseres Gemeindehauses wohnt. Sie hatte nach dem Tod ihres Vaters seine Literaturgruppe übernommen, weil Bücher schon immer ihre Leidenschaft waren.

Mit diesem kleinen Reim warb sie damals bei uns um neue Mitglieder:

"Zwar sind wir kein literarisches Quartett,
doch unsere kleine Runde ist auch ganz nett.
Wer Freude hat an Text und Buch,
den bitten wir um 'nen Besuch.
In der Gemeinde Giesensdorf, bei Kaffee und Kuchen
könnt' man’s doch donnerstags um 15 Uhr mal versuchen."

Ihre Gruppe entscheidet, mit welchem Autor, welchen Texten und literarischen Spuren sie sich beschäftigen möchte. Frau Schmeißer sucht dann die entsprechenden Materialien zusammen, und bereitet die Treffen vor. Ihre besondere Fähigkeit ist das Vorlesen, das sie noch in einem speziellen Kurs perfektioniert hat. Es ist ein Genuss ihr zuzuhören! Die fast immer ausgebuchte Literaturgruppe ist ein großer Gewinn für unsere Gemeinde!

Gruppe Gedächtnistraining mit Eva Niggemann (ganz rechts)

Dass Eva Niggemann bei uns Gedächtnistraining macht, ist einem Zufall zu verdanken. Kurz vor Weihnachten trafen wir uns beim Einkaufen. Wir hatten früher schon Kontakt, waren beide in der Elternvertretung der Giesensdorfer Grundschule aktiv. Sie sagte, dass ihre drei Kinder nun groß seien, und dass sie "Irgendetwas" machen wolle. Fieberhaft überlegte ich, wo wir in der Gemeinde Hilfe benötigen, denn solche Angebote haben wir nicht so oft. Auf gut Glück sagte ich, dass wir jemanden fürs Gedächtnistraining brauchen. Sie fragte zurück, was da von ihr erwartet würde. Ich hatte keine Ahnung, wusste aber, dass es darüber viel Fachliteratur gibt, und dass unsere ehemalige Gedächtnistrainerin bereit war, am Anfang Hilfestellung zu leisten.

Schon kurz nach unserem Gespräch rief Frau Niggemann in der Gemeinde an und sagte, sie wolle es mal probieren. Als gelernter Erzieherin fiel ihr es nicht schwer, interessante Ideen für die Stunden zu entwickeln. Aber das reichte ihr noch nicht. So ließ sie sich zur zertifizierten Gedächtnistrainerin ausbilden. Gedächtnistraining mit allen fünf Sinnen, das führt Frau Niggemann in ihren inzwischen drei Kursen mit Leib und Seele durch. Vor allen Dingen gibt es keinen Leistungsdruck, sondern es wird gemeinsam gearbeitet und dabei auch viel gelacht.

Ich bin froh, dass Eva Niggemann nun schon seit fünf Jahren bei uns ist, und dass auch sie mir zur Freundin wurde.

Alle Drei arbeiten natürlich auch ehrenamtlich im Seniorenarbeitsteam mit, in dem wir die Seniorenarbeit in der Gemeinde planen und organisieren.

Vielen Dank für Euer jahrelanges, stetiges Engagement! Ach ja, wenn Sie Lust verspüren bei uns mitzuarbeiten oder zu einer unserer Gruppen zu kommen, melden Sie sich doch einfach in unserer Küsterei.

Gisela Meyer

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern