ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Oktober 2010

22.3.2019

DER BÜCHERBASAR des Holzkirche e.V. verabschiedet sich

Liebe Bücherfreunde und Besucher unseres BÜCHERBASAR,
irgendwann kommt einmal die Zeit, da werden lang erwogene Gedanken zu Vorsätzen und Vorsätze zu Taten.

So steht der Entschluss nun fest, in diesem Jahr wird es die l e t z t e n  BÜCHERBASARe der alten Form in der Petruskirche geben.

Seit 1997 haben bereits über 77 Basare stattgefunden und es kamen viele hunderte, gar tausende von Besuchern zu unseren Veranstaltungen DER BÜCHERBASAR und DER WEIHNACHTSBASAR.

Solche Veranstaltungen waren und sind immer auch Werbung für die Aktivitäten und die Angebote des Holzkirche e.V., aber gleichzeitig auch für die Offenheit und Vielfalt in der Gemeinde Petrus-Giesensdorf.

Das bedeutete für uns viele Jahre Freude und Anstrengung in gleichem Maße, viele Gespräche und der Austausch über die Bücher, aber auch viele allgemeine Fragen zur Literatur waren immer eine Herausforderung. In den Anfangsjahren, als es noch keinen Kran in der Kirche gab, mussten alle Kisten nach oben auf die Empore getragen werden. Damals natürlich nicht so viele Bücher und noch in Bananenkartons aus Pappe. Keiner unserer Jugendlichen hat sich darum gerissen, diese anstrengende Arbeit zu stemmen, trotzdem waren die Helfer immer sehr zahlreich, obwohl die „Bezahlung in Büchern“ bestimmt nicht der große Anreiz war.

Erst im Jahr 1999 wurde aus den Erlösen des BÜCHERBASAR der Kran eingebaut, was zwar eine deutliche Erleichterung darstellte, doch nun waren die Kisten mit den zu lagernden Büchern bereits mächtig angewachsen, in Farben sortiert und aus Hartplastik, um sie höher stapeln zu können. Allein die Tatsache, wie eine Kiste gepackt wird und wie sie beim Lagern gestellt wird, hat Auswirkungen auf die Größe des Lagerbereichs und unsere Abbauzeit. Das erfordert richtiges Zusammenarbeiten im Team, aber auch entsprechende Zeit.

Heute müssen ca. 150 Kisten mit fast 20 000 Büchern bewegt werden. Viele Helfer waren schon immer nötig, um diese Basare zu ermöglichen, nicht nur für den Auf- und Abbau, doch sind jetzt immer ca. 6-10 Helfer nötig, um den Basar unter dem manchmal gegebenen Zeitdruck abzubauen.

Die Vielfalt und die Menge hat sicherlich die meisten Besucher beeindruckt. Das tagelange Vorsortieren und Präsentieren kostete intensive Stunden vor dem Basar, leider eine Arbeit, die bei jedem Basar neu nötig war und nie von langem Bestand. Die vielen Tage im Laufe der Monate, die noch hinzukamen bleiben besser unerwähnt. Und einige Spannungen hinter den Kulissen haben das Arbeiten auch nicht gerade erleichtert.

Wenn doch die investierte Zeit Geld wäre...

Doch so sind wir jetzt zumindest im Geiste alle Büchermillionäre.

Der noch stattfindende Bücherbasar am Samstag den 30.10. Von 10.00-14.00 Uhr wird zu einem Räumungsverkauf genutzt werden.

Also kommen Sie reichlich und nutzen Sie unsere Sonderangebote und Mengenrabatte. Denn es gilt: Jedes Buch nur 1,-€

Kleine events rund um das Buch, Lesungen und kleinere Basare sind in Planung und vielleicht wird es auch in Zukunft einmalige Aktivitäten des BÜCHERBASAR in der Petrus Kirche geben. Schauen wir mal.

Bis dahin konzentrieren wir uns nun voll und ganz auf den "BÜCHERBASAR LADEN", schauen Sie doch einfach mal vorbei !!!

JEDEN MITWOCH von 15.00-20.00 Uhr ist geöffnet. Bücherspenden aller Art nehmen wir natürlich weiterhin immer MO MI DO FR von 15.00-19.00 Uhr entgegen.

Wir danken für Ihr großes Interesse und Ihren Besuch über all die Jahre und wir hoffen, dass Sie auch weiterhin mit uns in Kontakt bleiben werden.

Wir freuen uns auf die Zukunft, mit neuen Erkenntnissen und neuen Erfahrungen und mit Menschen, die ein gemeinsames Interesse haben.

Also auf zu neuen Ufern, äh, Büchern.

Für das Team des Holzkirche e.V.

Constantin T. Huth
Foto: Holzkirche

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: