ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Mai 2010

16.7.2018

Gedenkfeier zum Tag der Befreiung
Initiative KZ Außenlager Lichterfelde

von Klaus Leutner

Liebe Gemeinde,
wie in den vergangenen Jahren, so wollen wir auch diesmal mit allen Menschen guten Willens, die den 8. Mai auch als ihren Tag der Befreiung begehen wollen, dieses Tages vor 65 Jahren an der "Säule der Gefangenen" in Lichterfelde, Wismarer Str. 26 – 36 um 10 Uhr gedenken.

Fotos: Reiner Kolodziej

Die uns bekannten ehemaligen Häftlinge des damaligen KZ-Außenlagers Lichterfelde werden uns die Ehre ihrer Anwesenheit geben. Sie sind die Letzten, wir sollten die Chance nutzen. Diese Gedenkstunde findet mit diesem 8. Mai zum zehnten Male statt. Das Engagement der Bevölkerung, unserer Mitglieder aber auch Ihrer Gemeindemitglieder hat sich auf wunderbare Weise ausgezahlt. Es ist uns ein Herzensanliegen, dass Sie das wissen!

Als Redner werden Herr Frantisek Gil, Tschechien (einer derer, der als Letzter das Lager verlassen hat), Tina Walter, eine Schülerin des Oberstufenzentrums für Wirtschaft und Büroverwaltung, Herr Jean Luc Blondel, Direktor des Internationalen Suchdienstes des Roten Kreuzes in Bad Arolsen, Herr Norbert Kopp, Bezirksbürgermeister und unser Schirmherr Herr Klaus Schütz, Reg. Bürgermeister von Berlin a.D., das Wort ergreifen. Die Feierstunde wird gegen 12 Uhr beendet sein.

Es ist der 65. Jahrestag eines Friedens, den wir genießen dürfen, weil die Armeen der "Antihitlerkoalition" uns – unter hohen eigenen Opfern – befreit haben. Sie zu ehren sollte auch in Zukunft unsere Verpflichtung sein. Je mehr Menschen an unserer Veranstaltung teilnehmen, umso mehr können wir überzeugend den Ewig-Gestrigen zeigen, das es uns ernst ist mit der Absage an Völkerhetze und Intoleranz. Blumengebinde aus dem Kreis der Teilnehmer sind uns willkommen.

Am 6. Mai, also am Donnerstag, findet der nun schon Tradition gewordene "Abend der Begegnung" nicht in einer unserer Kirchengemeinden, sondern auf Einladung der Stadt Teltow in unserer Nachbargemeinde statt. Dort wollen wir um 18 Uhr beginnen und jeder der kommen möchte, hat Gelegenheit mit den Gästen ein persönliches Gespräch zu führen. Die Veranstaltung in Teltow wird um 21 Uhr beendet.

Die Anschrift oder der Treffpunkt lautet Rathaus der Stadt Teltow, Marktplatz 1 – 3, 14513 Teltow.

Mit sehr herzlichen Grüßen in Dankbarkeit,

Ihr Klaus Leutner
Vorsitzender der Initiative
KZ-Außenlager Lichterfelde e.V.

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: