ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Mai 2010

23.3.2019

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat
von der Sitzung am 6. April 2010

von E-Mail

Liebe Gemeinde,
Für den neu zu besetzenden Arbeitsplatz der Küsterin erarbeitet der Personalausschuss des GKR derzeit eine aktuelle Arbeitsplatzbeschreibung, die sich an den neuen Anforderungen an die Verwaltung einer Gemeinde und gleichzeitig aber auch an einem reduzierten Arbeitsumfang orientiert.

Hinsichtlich der sogenannten Sozialbestattungen und nichtkonfessioneller Beisetzungen auf unserem Dorffriedhof Giesensdorf hat der GKR nach eingehender Erörterung mehrere Grundsatzpositionen eingenommen. Beisetzungen auf der Urnensammelstelle bei Nicht-Finanzierung des Namensschildes für die Stele liegen in der Entscheidungskompetenz des angesprochenen Pfarrers wie Beisetzungen von Nichtkirchenmitgliedern. Ferner ist der GKR der Auffassung, dass Beisetzungen auf unserem Friedhof in der Regel nicht von einem professionellen Redner begleitet werden sollen.

Die Realisierung des Altarraumes in der Petruskirche liegt nahezu im Zeitplan.

Rosetten und Kreuzeinbau sind ebenso wie Altar und Fußboden noch im April realisiert.

Die Einweihungsfeierlichkeiten werden im Rahmen des Gottesdienstes am 6. Juni stattfinden.

Die alte Zufahrtsschranke zu dem nichtöffentlichen Parkraum hinter dem Gemeindehaus am Ostpreußendamm ist in einem so maroden Zustand, dass sie gefährdend wirkt. Sie muss abgebaut werden. Sie wird durch eine modernere Zugangssperre in Form einer drehbaren Halbschranke ersetzt.

Die Rechnungslegung der Gemeinde in den Jahren 2004 bis 2008 ist geprüft worden. Der vorliegende Prüfungsbericht veranlasste den GKR, die Wirtschafter für diesen Zeitraum zu entlasten.

Der GKR beschließt, der Empfehlung Hänsel & Gretel folgend, je eine Spende für den Holzkirchen e.V. in Höhe von 2.000,- € und für die Kita Petrusheim in Höhe von 1.300,- € aus den Einnahmen von Hänsel & Gretel. Mein Dank geht an die Mitarbeiter von Hänsel & Gretel.

Um kurz nach 23:00 Uhr konnte ich die Sitzung schließen.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Maienzeit. Bleiben Sie uns gewogen und schauen Sie mal wieder rein ...

Liebe Grüße

Ihr Detlef Lutze