ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Dezember 2009

24.3.2019

Superintendent Friedrich Gülzow geht in den Ruhestand

von Heidrun Borghardt

Am 1. Januar 1977 wurde Friedrich Gülzow als Pfarrer in den Kirchenkreis Steglitz berufen. Er trat eine Pfarrstelle in der Markusgemeinde an, welche mit dem halben Dienstumfang die Funktionen eines Schulpfarrers im Katechetenteam am neuen Mittelstufenzentrum Immenweg vorsah.

Die Verbindung von Religions- und Konfirmandenunterricht mit der gemeindlichen Jugendarbeit war für Friedrich Gülzow eine Aufgabe, welche ganz seinem Wesen entspricht, innovative Konzepte kirchlicher Arbeit zu entwickeln und aufzubauen. Als Mitte der 80iger Jahre das Mittelstufenzentrum geschlossen wurde, widmete sich Friedrich Gülzow voll den Aufgaben eines Gemeindepfarrers. Er übernahm die Geschäftsführung der Gemeinde und brachte seine Ideen zum Gemeindeaufbau ein.

Als die Trägergemeinden der Diakoniestation Steglitz-Mitte einen neuen Geschäftsführer suchten, fanden sie in Friedrich Gülzow einen engagierten Pfarrer, der dieser diakonischen Einrichtung ein neues Profil verlieh. Friedrich Gülzow formte die Sozialstation zu einer Institution, welche den neuen Herausforderungen standhielt.

1990 wählte die Kreissynode Steglitz Friedrich Gülzow zum Superintendenten des Kirchenkreises. Er gab diesem Amt seine unverwechselbare Prägung bis zum Ende seiner Dienstszeit. Den Pfarrerinnen und Pfarrern war er ein einfühlsamer Berater. Unter seiner Leitung wurden im Kirchenkreis wichtige Reformen durchgesetzt. Obwohl die finanziellen Ressourcen in seiner Amtszeit deutlich zurückgingen, gelang es ihm, Spielräume zur Gestaltung der kirchlichen Arbeit in Steglitz zu erhalten und neue zu schaffen. Mit seiner fröhlichen und den Menschen zugewandten Art hat Friedrich Gülzow immer wieder dazu ermutigt, das Evangelium frei und zeitgemäß zu verkündigen.

Die Gemeinden des Kirchenkreises Steglitz danken Friedrich Gülzow sehr herzlich für seinen Dienst und sein großes Engagement, welches auch über die Grenzen des Kirchenkreises hinausging. Wir bitten um Gottes Segen für seinen weiteren Lebensweg und wünschen ihm für seinen Ruhestand alles Gute.

Heidrun Borghardt