ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Mai 2009

18.7.2019

Die verschwundenen Untermieter
Die aktuelle Komödie des Altberliner Schmalzstullentheaters

Ein Haus voller Frauen. Alle etwas eigenartig und dazu noch adeliger Abstammung. Die drei ledigen Schwestern Brandy, Klementine und Mirabella leben in ihrem in die Jahre gekommenen Anwesen zusammen mit Jolanda, Mirabellas unehelicher Tochter, dem Dienstmädchen Minna und dem Butler Charles.

Die drei Schwestern versuchen seit Jahren verzweifelt, einen Mann zu bekommen. Dies und ihre Finanznot haben sie veranlasst, zwei Zimmer zu vermieten – ausschließlich an Männer versteht sich.

Aus bisher ungeklärter Ursache sind innerhalb der letzten zwei Jahre acht der männlichen Untermieter spurlos verschwunden. Dies blieb auch der Polizei nicht verborgen und der Kriminalkommissar Will Wichtig wittert Mord und mietet sich bei den Frauen ein.

Es ergeben sich für Wichtig viele Verdachtsmomente, aber er tappt lange völlig im Dunkeln. Als dann noch der berühmte Schauspieler Bill Staiger, um in Ruhe eine neue Filmrolle einzustudieren, das zweite Zimmer mietet, beginnt das Durcheinander erst richtig.

Alle Frauen im Haus, Jolanda allen voran – wenn auch aus anderem Motiv – schwärmen schon immer von ihm und sind natürlich wie wild hinter Staiger her.

Als Wichtig glaubt, die Lösung gefunden zu haben, klärt sich alles recht schnell auf, aber anders als alle vermuteten – oder doch nicht.

Die Premiere des Stückes von Wolfgang W. Haberstroh findet am 8. Mai um 20.00 Uhr statt. Weitere Aufführungen sind dann am 10. Mai um 19.00 Uhr und am 15. Mai wieder um 20.00 Uhr.

Alle Aufführungen finden im Gemeindehaus in der Parallelstraße statt. Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn und die Karten kosten 5,- €, ermäßigt 3,- €. Sie erhalten Karten im Vorverkauf in der Küsterei oder an der Abendkasse.

Neben bekannten Gesichtern, gibt es auch neue Mitspieler zu bewundern und sozusagen als i-Tüpfelchen eine junge Dame am Flügel. Sie dürfen gespannt sein, wir sind es auch …

Das Ensemble des Altberliner Schmalzstullentheaters freut sich auf Ihren Besuch.

Also dann, bis gleich dann in Ihrem … unserem Theater.

Liebe Grüße

Ihr "Butler Charles"