ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Mai 2009

26.3.2019

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat
Sitzung vom 7. April

von E-Mail

Liebe Gemeinde,
Die Aprilsitzung. Eine unspektakuläre Arbeitssitzung, hier mein Bericht.

Herr Bofinger wird demnächst auch hausmeisterliche Aufgaben für das Gemeindehaus am Ostpreußendamm übernehmen.

Der GKR beschließt, einen Zuwendungsantrag an das Landes Berlin aus dem Konjunkturprogramm II für unsere Kindertagesstätten Petrusheim und Lindenhof zu stellen.

Realisiert werden sollen für die Kita Petrusheim: Anbau einer Garderobe und für die Kita Lindenhof: Erweiterung der Kindergartenräume (Lernwerkstatt, Raumdecke) Erweiterung und Erneuerung der Küche; sowie Sanierung und Modernisierung der Spielfläche für Kindergarten und Krippe.

Die Wohnung Im Gemeindehaus am Ostpreußendamm ist vermietet, ein entsprechender Vertrag ist unterzeichnet. Zur Zeit laufen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten.

Auch die linke Wohnung im Gemeindehaus in der Parallelstraße ist zu komplettieren.

Die Wände im Treppenhaus im Eingangsbereich der Wohnung sind bei der Sanierung nicht als Wohnungstrennwände ausgebildet worden. Dies ist nun nachzuholen. Dazu ist eine zusätzliche Vorsatzwand (Gipskarton mit Dämmung) und eine ordnungsgemäße Wohnungseingangstür einzubauen.

Das Dach der Holzkirche ist fertig saniert. Nach wie vor beabsichtigt der Holzkirchenverein auf dem Dach eine Solaranlage zur Energiegewinnung zu installieren. Der GKR stimmt dem Vorhaben des Holzkirchen e.V., auf dem Dach der Holzkirche eine Anlage zur Gewinnung von Solarenergie fachgerecht installieren zu lassen, zu. Die Kosten für Errichtung und Unterhalt der Anlage trägt der Holzkirchenverein. Die aus dem Betrieb der Anlage zu erzielende Einnahme fließt zur Deckung der Verbrauchskosten dem Holzkirchenverein zu.

Für den 06.06.2009 ist der nächste GKR-Mitarbeitertag geplant. Der GKR legt für den Mitarbeitertag das Thema Fast 10 Jahre fusionierte Gemeinde: Viele sind wir, doch eins in Christus fest. Der Mitarbeitertag wird im Gemeindehaus Parallelstraße stattfinden.

Frau Brade hat die Organisation des Adventsbasars niedergelegt. Der GKR bedankt sich bei Frau Brade für die Organisation der Adventsbasare in den Vorjahren. Die Fortführung von Adventsbasaren soll in der Gemeinde und dem GKR später thematisiert werden.

Die AG Friedhof hat zusammen mit der zuständigen Senatsverwaltung die Zusammenlegung der Opfergräber auf dem Dorfkirchenfriedhof beraten und ist zu einem Ergebnis gekommen. Der GKR beschließt, die Opfergräber vor dem Steinkreuz an der Westseite der Dorfkirche zusammenzulegen. Ferner beschließt der GKR den Aushang eines Auszugs der Friedhofsordnung.

Nach einem Schlussgebet durch Pfr. Poetter konnte ich die Sitzung bereits um 22:40 Uhr schließen. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen und entspannten Vorsommer.

Gucken Sie ruhig bei uns rein, wann und wo auch immer (vielleicht ins Schmalzstullen-theater...). Sie sind immer willkommen.

Liebe Grüße

Detlef Lutze