ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Januar 2009

22.7.2019

Jahresübersicht 2009

von Lutz Poetter

Im November traf sich die Mitarbeiterschaft unserer Gemeinde, um einen Blick auf die Termine und Veranstaltungen des neuen Jahres werfen. Dieses Treffen regte mich zu einem Bericht an.

Wie immer führen uns die großen Jahresfeste durch die Monate: Ostern ist im April, Himmelfahrt und Pfingstsonntag im Mai, Erntedank und Reformationsfest im Oktober, Volkstrauertag und Ewigkeitssonntag im November, Advent und Weihnachten schließen das Jahr ab. Der Festkreis bestimmt auch einen großen Teil unserer Gottesdienste: Der Weltgebetstag in der Passionszeit im März, die Konfirmationen im Freudenmonat Mai, die Vorstellung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden am Sonntag Trinitatis, der Reisesegengottesdienst vor den Sommerferien, der Schulanfängergottesdienst gleich nach den Ferien.

Alle Gruppen und Kreise, alle Arbeitsbereiche unserer Gemeinde planen eigenständig ihre regelmäßigen Treffen und besonderen Aktivitäten. Hier ein paar Beispiele, nicht vollständig. Kindergottesdienste und Familiengottesdienste werden festgelegt, unser Kirchenmusiker plant den Einsatz der beiden Chöre in den Gottesdiensten, Chorwochenenden, Konzerte und die Kirchenrundfahrt am 16. Mai. Das Seniorenarbeitsteam terminiert die vier großen Geburtstagsfeiern und verteilt die Ausflüge über das Jahr. Die Kulturgruppe präsentiert ihren Veranstaltungskalender in der Petruskirche, legt die Jazz- und Bluestage fest. Der Kunstbeirat benennt die Ausstellungstermine 2009. Die Initiative KZ-Außenlager Lichterfelde lädt ein zur Begegnung mit ehemaligen Häftlingen des Lagers am 8. Mai an der Säule der Gefangenen. Der Leiter der Holzkirche trägt die Bücherbasare in der Petruskirche in den Kalender ein und das Feuerspektakel zum Martinsfest vor der Holzkirche. Unsere beiden Kindertagesstätten kündigen ihre Feste und Basare an, die Bastelgruppe kümmert sich um die Familientrödelbasare. Auch der Gemeindekirchenrat plant seine regulären Sitzungen und die besonderen Veranstaltungen wie die GKR-Rüste im Februar in Brandenburg/Havel und den GKR-Mitarbeitertag am 6. Juni. Ebenso kommt der Gemeindebeirat turnusmäßig zusammen.

Etwas Besonderes sind jedes Jahr die Reisetermine: In den Winterferien gehen Konfirmanden mit Pfarrer Michael Busch auf Konferfahrt in die Schorfheide. Über Pfingsten findet eine Familienfreizeit mit Pfarrerin Susanne Peters-Streu statt. Die Senioren steigen am 12. Juni in den Reisebus, der sie nach Thüringen fährt zum Schloss Oppurg. Pfarrer Lutz Poetter wird ihnen einen Besuch dort abstatten. Am 10. Juli machen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Betriebsausflug ins Umland. Vom 14. bis 28. August reist Lutz Poetter mit 30 Jugendlichen ins Aktivcamp an die Costa Brava. Die große Konferfahrt in den Herbstferien geht nach Hirschluch in der Märkischen Schweiz und wird von Martin Nestler und anderen regionalen Jugendarbeitern im Kirchenkreis Steglitz geleitet. Sicherlich werden auch die Herren von der Fahrradwerkstatt im Gemeindehaus Parallelstraße wie schon in den vergangenen Jahren wieder ein Wochenende finden zum Radfahren um den Plauer See und Grillen am Lagerfeuer in Meyenburg. Auf Initiative der Seniorenarbeit im Kirchenkreis wird diese Tour in die Prignitz und nach Mecklenburg erstmalig auch für rüstige Damen und Herren um die 60 angeboten – in abgemilderter Form, aber durchaus jugendlich und kulturell erlebnisreich. Eine Reise wert ist im Mai sicherlich auch die Hansestadt Bremen. Sie richtet den Evangelischen Kirchentag über Himmelfahrt aus.

Was bestimmt noch die Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf im neuen Jahr? Etliche Bauvorhaben kommen voran: Am 28. Februar wird die neue Krippe am Ostpreußendamm eingeweiht. Im Gemeindehaus Parallelstraße wird im ersten Halbjahr die Pfarrdienstwohnung für Pfarrer Michael Busch fertiggestellt. In der warmen Jahreszeit wird die Petruskirche eingerüstet – das Kirchenschiff wird neu eingedeckt. Auch in der Kirche passiert etwas. Bis zur Jahresmitte läuft der Wettbewerb: Eingeladene Künstlerinnen und Künstler werden uns ihre Entwürfe für den neuen Altarraum mit der Rosette vorlegen, die Jury wird einen davon auswählen zur Realisierung.

Die Gemeinden im Kirchenkreis Steglitz entsenden ihre Vertreter in die Kreissynoden im April und im November. In diesem Jahr wird noch eine zusätzliche Wahlsynode stattfinden, denn das Amt des Superintendenten ist neu zu besetzen, da Friedrich Gülzow in den Ruhestand geht. Auch in unserer Landeskirche wird gewählt: Bischof Wolfgang Hubers Nachfolge wird im Mai feststehen, am 14. November findet im Rahmen der Herbsttagung der Synode der EKBO der Gottesdienst zum Bischofswechsel in der St. Marienkirche statt.

2009 feiern wir den 500. Geburtstag des französischen Reformators Johannes Calvin – mit etlichen Veranstaltungen und Ausstellungen in unserer Stadt mit ihrer ausgeprägten reformierten Tradition, nicht nur am Gendarmenmarkt.

Natürlich bestimmen auch Anlässe und Jubiläen aus Wissenschaft, Kultur und Politik unser Denken und Handeln in Kirche und Gesellschaft. 2009 ist das internationale Jahr der Astronomie – vor 400 Jahren beobachtete ihr Pionier Galileo Galilei mit seinem Fernrohr die Gestirne und öffnete der Menschheit den Blick auf das Universum. Charles Darwin hätte am 12. 2. 2009 seinen 200. Geburtstag, ihm verdanken wir die Evolutionstheorie. Drei große Musiker haben Jubiläen: Georg Friedrich Händel starb vor 250 Jahren in London, Franz Joseph Haydn starb vor 200 Jahren in Wien, Felix Mendelssohn Bartholdy wurde im selben Jahr in Hamburg geboren.

Im Januar 2009 tritt Barack Obama sein Amt als Präsident der Vereinigten Statten von Amerika an. Unser deutscher Bundespräsident wird am 23. Mai neu gewählt, an diesem Tag besteht das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland 60 Jahre. Am 1. September jährt sich der Ausbruch des 2. Weltkrieges zum 70ten Mal. Am 9. und 10. November vor 20 Jahren erlebten wir die Maueröffnung.

Sicherlich hält das neue Jahr viele Überraschungen bereit, die sich weder vorhersehen noch planen lassen. Aber diese Überraschungen sind es, die unser Leben aufregend machen.

Lutz Poetter