Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Oktober 2008

13.12.2019

25 Jahre Kurzandacht und 15 Jahre Mahnwache

Anne Goerke

Am 1. Samstag im November 1983 trafen wir uns in der Petruskirche zur ersten Kurzandacht. An diesem Tag wurde das 100. Frühstück in der Kirche gefeiert.

Das nahmen wir, ein Kreis Ehrenamtlicher aus unterschiedlichen Gemeindegruppen – gemeinsam mit Pfarrer Reisert –, zum Anlass, zu einer 10-Minuten-Andacht einzuladen, Motto: "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein."

Unser Leitgedanke ist bis heute, mit kleinen Ablaufveränderungen, geblieben: Die Begegnungs- und Gesprächsmöglichkeiten beim 2. Frühstück am 1. Samstag im Monat durch eine Besinnung mit Gespräch zu vertiefen. Und so wollen wir es weiterhalten, auch, dass die Vorbereitung und Durchführung abwechselnd bei einem Mitglied des Kurzandachtsteams liegt.

Auch die Mahnwache hat in unserer Gemeinde nun schon eine 15-jährige Tradition; denn die erste fand am 6.2.1993 vor der Petruskirche statt. Sie war die Folge eines GKR-Beschlusses vom 5.11.1992 zum Thema Gewalt, mit dem Hinweis auf Gottes Gebot im 3.Mose 19,34: "Wie ein Einheimischer aus eurer Mitte soll der Fremde gelten, der bei euch wohnt. Ich bin der Herr euer Gott."

Leider ist diese Mahnung, Leben zu achten und Gewalt zu ächten, nach wie vor brandaktuell. Darum müssen wir weiter mahnen und wünschen uns dazu mehr Mitwirkende aus unserer Gemeinde und darüber hinaus, einmal im Monat für 30 Minuten.

Jetzt laden wir erst einmal zu unserer Jubiläums-Kurzandacht und Mahnwache am Samstag, 1.11.2008 in die Petruskirche ein, Beginn: 10.00 Uhr.

Wir möchten mit möglichst vielen feiern, die im Laufe der langen Zeit mitwirkend oder teilnehmend beteiligt waren!

Für das Kurzandachtsteam: Anne Goerke

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern