Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > September 2008

15.11.2019

Zeltübernachtung in der Kita Lindenhof
Ein Rückblick

von Familie Hildebrandt

Auf Initiative der Eltern und mit Unterstützung des Erzieherteams der Kita "Lindenhof" fand vom 28. zum 29.06.2008 auf dem Gelände am Ostpreußendamm 64 eine Zeltübernachtung statt.

Begonnen wurde am Samstag, den 28. Juni 2008 gegen 15.00 Uhr mit dem gemeinsamen Aufbau der Zelte. Nach anfänglichen Regenschauern konnten wir das große Mannschaftszelt und weitere 2-Mann-Iglu-Zelte dann doch noch auf trockenem Boden aufbauen.

Im weiteren Verlauf kümmerten sich dann einige Väter um das Lagerfeuer, damit auch für alle die richtige Stimmung aufkam. Eine Attraktion für die Kinder (und natürlich auch für die Erwachsenen) war das Backen von Stockbrot direkt am Feuer, das in vielen verschiedenen Varianten vorbereit war. Zur Lagerfeuerromantik trugen auch die Kinderlieder mit Akkordeonbegleitung bei.

Des Weiteren durften auch nicht die obligatorischen Grillwürstchen und Steaks fehlen und Dank der mitgebrachten Salate blieb niemand hungrig.

Die Kinder spielten auf dem großen Gelände, tobten durch die Zelte und erlebten ihre Kita einmal aus einer ganz anderen Perspektive.

Am späteren Abend gab es dann noch eine groß angelegte Schatzsuche. Die Kinder waren mit sehr viel Spaß und Elan bei der Sache. Als die Schatzkiste endlich nach langer Suche gehoben war, fielen die Kinder müde ins Zelt und schliefen die ganze Nacht ohne Probleme bis zum nächsten Morgen durch.

Beendet wurde die Zeltübernachtung mit einem großen gemeinsamen Frühstück am Sonntag, den 29.Juni.

Es hat allen viel Spaß gemacht und schon am folgenden Tag fragten die Ersten, wann wir das nächste Mal zelten werden.

Vielen Dank nochmals an die Kitaleitung für die Bereitstellung der Örtlichkeit, an Frau Schmedt für die freundliche Unterstützung und an alle Eltern, die fleißig bei der Vorbereitung und Durchführung geholfen haben.

Familie Hildebrandt

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern