ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > April 2008

16.1.2019

GKR-Bericht
Sitzung vom 11. März

von E-Mail

Liebe Gemeinde,
meiner Anregung folgend wird der GKR in den kommenden Monaten seine Sitzungen nicht nur im Gemeindehaus Ostpreußendamm sondern auch in den anderen Gebäuden unserer Gemeinde durchführen.

Die März-Sitzung fand nach einer Besichtigung des Gemeindehauses Parallelstraße und der Kita Petrusheim dann auch dort in Petrusheim statt. Der GKR bedankt sich bei Frau Nickel für die Vorstellung der Kita-Räumlichkeiten und die nette Bewirtung.

Nun zu den Ergebnissen der Sitzung. Am Anfang der Sitzung standen wie so häufig intern zu behandelnde Personalbeschlüsse.

Erwähnenswert ist lediglich, dass der GKR die Leitungsstelle der Kita Petrusheim erneut ausgeschrieben hat, einige Bewerbungen sind eingegangen. Die Bewerbergespräche werden demnächst geführt.

Der GKR diskutiert die durch den bauberatenden Architekten vorgeschlagenen Präventionsmaßnahmen zur Regenwasserableitung auf dem Gelände der Holzkirche.

Hier gibt es weiteren Klärungsbedarf über die Art der Maßnahme und die Kostenbeteiligung der Holzkirche.

Der GKR stimmt der Vermietung der Gewerbefläche im Gemeindehaus Parallelstraße an die Druckerei im Kirchenkreis Steglitz, Inh. Reiner Kolodziej, zu den vorgestellten Rahmenbedingungen zu. Ausarbeitung eines Mietvertrags unter Beteiligung des kirchlichen Verwaltungsamtes und die Auftragserteilung zur Erneuerung der Eingangstür sind die nun anstehenden Maßnahmen.

Dachsanierung und Ausbau der geplanten Pfarrwohnung haben durch die Zeitabläufe und durch die detailliertere Planungssituation eine Kostensteigerung zu verzeichnen.

Der GKR bittet die AG Immobilien um eine überarbeitete Gewinn-/Verlustrechnung der aufzuwendenden Kapitalien.

Der GKR beschließt, für die zweiwöchige Jugendreise im Sommer nach Spanien beim Kirchenkreis einen Zuschuss zu beantragen.

Die Planungsgruppe "Hort nach Kita-Lindenhof" informiert den GKR über die getroffenen Festlegungen:

Das obere (Hort-)Haus wird durch die Hortkinder noch bis zum 15.7.2008 genutzt.

Baubeginn ist der 21.7.2008; Bauende ist der 15.11.2008.

Die Einweihung erfolgt am 30.11.2008 (1. Advent). Die vollständige Belegung kann dann ab 1.12.2008 erfolgen.

Es wird versucht, die Miniclubräume für eine geringe Kinderzahl zwischennutzen können, um den finanziellen Ausfall zu kompensieren.

Ebenfalls werden bauliche Vorgaben getroffen:

Gegenüber der ursprünglichen Planung werden der Personalraum und der Kinder-Sanitärtrakt getauscht. Der Personalraum erhält die großen Fenster zur Seite.

Der Fußboden wird gedämmt ausgeführt, aber ohne Fußbodenheizung, Linoleumbelag.

Der Kita wird sich umgehend um die Farbgestaltung von Fußbodenbelag und Wände kümmern (Raumkonzept).

Die Kita-Petrusheim hat als Bindeglied zwischen Kita-Leitung, Gemeindekirchenrat und Eltern ein sogenanntes Kuratorium. Für die Kita-Lindenhof heißt das Kuratorium Kita-Ausschuss.

Beide Gremien sind drittelparitätisch besetzt: Mitarbeiter, Eltern, GKR mit jeweils vier Mitgliedern pro Gruppe. Der GKR hat nun beschlossen, beide Gremien nun zu einem Gremium (Kuratorium) zu verschmelzen. Er hat dem vorgelegten Satzungsentwurf und der aktualisierten Wahlordnung zugestimmt.

Das war's aus der letzten Sitzung.

Nun gestatten Sie mir noch einen Hinweis (sozusagen in eigener Sache):
Das Altberliner Schmalzstullentheater spielt dieses Jahr das Stück "Immer wieder nachts um vier", und zwar an folgenden Terminen: 16.05. (Premiere), weitere Aufführungen dann am 18.05, 23. und 24.05. Bitte vormerken.

Ich wünsche Ihnen eine gute Osterzeit, kommen Sie gut durch die Stadt, kommen Sie auch zu uns, wann auch immer und wo auch immer ...

Liebe Grüße

Detlef Lutze
(GKR-Vorsitzender)