Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Februar 2008

12.12.2019

GKR-Bericht
Sitzung vom 15. Januar 2008

von E-Mail

Liebe Gemeinde,
aus der Januar-Sitzung des Gemeindekirchenrats gibt es viel sehr formal strukturiertes zu berichten, es war die konstituierende Sitzung des neu zusammengesetzten GKRs.

Zu Beginn der Sitzung regelt der GKR den Umgang mit seiner Ersatzältesten:
Er beschließt, dass bei Verhinderung einer der GKR-Sitzung von Ältesten die gewählte Ersatzälteste, Frau Rybacki, als Stellvertreter mit Stimmrecht tätig wird.

Es folgten die Wahlen für einzelne Aufgabenwahrnehmungen:

Vorsitz

Ich freue mich, auch künftig als neuer Vorsitzender der Gemeindeleitung weiter für Sie tätig zu sein. Mein Stellvertreter in diesem Amt ist Pfr. Busch.

Geschäftsführenden Ausschusses

Der Geschäftsführende Ausschuss unterstützt den Vorsitzenden in der Wahrnehmung der Geschäftsführung, bereitet die GKR-Sitzungen vor und tagt monatlich. Ihm gehören an: Fr. Pohlke, Fr. Wagner, Hr. Lüdtke, Hr. Lutze, Pfr. Busch, Pfr. Poetter, Pfrn. Peters-Streu

Personalausschusses

Der Personalausschuss bereitet alle relevanten Personalangelegenheiten für die GKR-Sitzungen vor. Dazu gehören die Vor-auswahl von Beschäftigten bei Einstellungen, das Entwerfen von Arbeitsplatzbeschreibungen und konzeptionelle Personalentwicklung. Zur Unterstützung nimmt der Personalausschuss diese Querschnittsaufgabe in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachbereichen wahr. Er tagt in der Regel nach Bedarf.

Dem Personalausschuss gehören an: Pfr. Busch, Fr. Lewin, Hr. Lüdtke, Fr. Pohlke.

Haushalts-/Finanzausschusses

Der Haushaltsausschuss bereitet alle relevanten Haushalts-/Finanzangelegenheiten für die GKR-Sitzungen vor. Dazu gehören die Haushaltsplanaufstellung, die Überwachung der Ausgaben und Vorschläge zur Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit, die Instandhaltung, Instandsetzung und Beschaffung von Einrichtungsgegenständen (Sachmittel) Er formuliert entsprechende Anträge auf Sachmittel-Zuschüsse beim Kirchenkreis und schlägt den Kollektenplan vor. Er tagt in der Regel nach Bedarf.

Dem Finanzausschuss gehören an: Pfrn. Peters-Streu, Fr. Wagner, Hr. Kuhnert, Hr. Klein

AG Immobilien

Die AG Immobilien betreut alle Gebäude und Grundstücke der Gemeinde. Dazu gehören die Instandhaltung und Instandsetzung ebenso wie die Verwaltung der Grundstücke und ggf. deren Veräußerung. Er bereitet alle relevanten Immobilien und Bauangelegenheiten für den GKR vor und übernimmt deren Durchführung nach Beschlusslage (Auftragserteilung). Er hat den Kontakt mit dem Kirchenkreisberater für Baufragen zu pflegen. Er formuliert entsprechende Anträge auf Zuschuss beim Kirchenkreis und überwacht die Terminlagen.

Der AG Immobilien gehören an: Pfr. Poetter, Hr. Lutze, Hr. Lüdtke, Hr. Klein, Fr. Wagner.

Kitaausschuss/Kuratorium für die Kitas Lindenhof/Petrusheim

Die Kita Petrusheim hat als Bindeglied zwischen Kita-Leitung und Gemeindekirchenrat ein sogenanntes Kuratorium.

Für die Kita Lindenhof heißt das Kuratorium Kita-Ausschuss.Beide Gremien sind drittelparitätisch besetzt: Mitarbeiter, Eltern, GKR. Beide Gremien werden im nächsten Halbjahr zu einem gemeinsamen Gremium "Kuratorium" verschmelzen. Ein Satzungsentwurf ist beauftragt. Deshalb werden für die vier GKR-Vertreter zunächst in beiden Gremien vertreten sein und nach der Verschmelzung im neuen gemeinsamen Kuratorium.

Aufgaben des Kuratoriums ist es die Kita-Leitungen zu unterstützen, GKR-Tatbestände vorzubereiten und zugewiesene Aufgaben selbständig zu entscheiden. Dazu gehören zum Beispiel: Konzeptionelle Beratung, Betreuung der Elternschaft, Bauanträge in Kooperation mit der AG Immobilien zu formulieren und Schließzeiten und Ferienbetreuungen der Kitas untereinander abzustimmen und zu beschließen und Beschlüsse über die Kita-Aufnahmen zu treffen. Sitzungsturnus etwa einmal vierteljährlich.

Dem Kuratorium gehören neben Pfrn. Peters-Streu folgende drei weiteren GKR-Mitglieder an: Hr. Woy, Hr. Lutze, Fr. Rybacki. Kurator ist Herr Woy.

Vertreter für die Kreissynode

Die Kreissynode ist das Kirchenparlament des Kirchenkreises. Je nach Größe der Gemeinde stehen dieser entsprechende Teilnehmerzahlen (unserer Gemeinde 5) zu. Für jeden gemeindlichen Vertreter gibt es einen persönlichen Stellvertreter. Die Dauer der Zugehörigkeit zur Kreissynode ist nicht an die GKR-Periode gekoppelt, sondern endet erst mit dem Ende der Legislaturperiode der Kreissynode (Herbst 2014). Für die neue Kreissynode sind also neue Gemeindevertreter und persönliche Stellvertreter zu wählen:

1. Fr. Pohlke (Hr. Kuhnert), 2. Hr. Lutze (Fr. Rybacki), 3. Fr. Kühn-Freitag (Fr. Grimpe-Christen ) 4. Fr. Lewin (Hr. Lüdtke ), 5. Fr. Wagner (Hr. Klein ).

Der GKR beschließt ferner folgende Pfarrer in die Kreissynode zu entsenden: Pfr. Poetter und Pfrn. Peters-Streu. Pfarrer Busch ist Stellvertreter für Pfr. Poetter.

Vertretung der Gemeindeleitung im Verband der Evangelischen Tageseinrichtungen für Kinder

Der GKR entsendet Herrn Woy als gemeindlichen Vertreter in den Verband der Evangelischen Tageseinrichtungen für Kinder.

Vertreter der Gemeinde im Diakonischen Werk Steglitz

Der GKR entsendet Herrn Lehnberger als gemeindlichen Vertreter in das Diakonische Werk Steglitz. Als Stellvertreter wird Frau Kühn-Freitag benannt.

Vertreter der Gemeinde im Krankenseelsorge-Verein

Der GKR entsendet Frau Lewin als gemeindlichen Vertreter in den Krankenseelsorge-Verein. Als Stellvertreter wird Pfarrer Poetter benannt.

Vertreter der Gemeinde im Holzkirche e.V.

Der GKR entsendet Herrn Sieke als gemeindlichen Vertreter in den Holzkirche e.V. Als Stellvertreter wird Frau Grimpe-Christen benannt.

Vertreter der Gemeinde im Jugendhilfeverein

Der GKR entsendet Pfarrer Busch als gemeindlichen Vertreter in den Jugendhilfeverein.

Geeindevertreter im Haushaltsausschuss des Kirchenkreises

Der GKR entsendet Frau Wagner als gemeindlichen Vertreter in den Haushaltsauschuss des Kirchenkreises. Als Stellvertreter wird Herr Lutze benannt.

Gemeindevertreter in der Gruppe der Rechnungsprüfer

Der GKR benennt Frau Wagner und Herrn Kuhnert als gemeindlichen Rechnungsprüfer.

Gemeindevertreter in der AG Geschäftsführung des Kirchenkreises

Der GKR entsendet Pfarrer Busch als gemeindlichen Vertreter in die AG Geschäftsführung des Kirchenkreises.

Vertreter im Regionalkonvent

Der GKR beschließt Frau Wagner und Herrn Lutze als Vertreter in den Regionalkonvent zu entsenden.

Danach erfolgt noch die Vergabe von internen unterstützenden Aufgaben in der Gemeindeleitung

Für den GKR übernehmen die Kirchdienstplanung Fr. Pohlke und Fr. Rybacki ab 2009.

Für den GKR übernimmt weiterhin Fr. Kumpera die Grußpost. Der GKR bedankt sich ausdrücklich bei Frau Kumpera für diese Hilfe. Für den GKR übernimmt weiterhin Fr. Wagner die Funktion des Schlüsselwarts, Vertreter ist Herr Bofinger. Auch hier beiden ein Dankeschön für die geleistete Arbeit. Der GKR beschließt Frau Pohlke und Herrn Kuhnert als GKR-Vertreter in die Mitarbeiterrunde zu entsenden.

Zu allerletzt möchte ich mich bei allen GKR-Mitgliedern bedanken für die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und arbeitsteilig die Arbeit im GKR in der nächsten Zeit gemeinsam anzugehen.

Zur Neubesetzung der Kitaleitung Petrusheim nimmt der GKR nimmt den Sachstandsbericht des Personalausschusses zur Kenntnis. In der nächsten Sitzung werden beide vom Personalausschuss vorgeschlagene Kandidatinnen dem GKR vorgestellt und die Auswahlentscheidung durch den GKR erwartet.

Diese etwas "trockene" Sitzung endet um 23:40 Uhr. Die nächsten Sitzungen werden wieder sach-bezogener und hoffentlich kürzer ... versprochen!

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit, fühlen Sie sich wohl bei uns, schauen Sie ruhig vorbei, es gibt immer Neues und Bewährtes zu entdecken.

Ganz Liebe Grüße

Ihr Detlef Lutze

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern