ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Januar 2008

17.7.2019

Konfirmation 2009

"Ja" zur Konfirmation

Sonntags ist sie die Einzige, die früh aufsteht, um in die Kirche zu gehen. Nicht ganz freiwillig. Als Konfirmandin muss sie. Zunächst versteht sie kein Wort. Verdrückt sich in eine der hinteren Bänke, allein unter Menschen, die sie nicht kennt, um Lieder und Texte zu hören, die sie nicht versteht. Irgendwann erkennt sie einzelne Wortfetzen wieder, behält eine Melodie, auch wenn sie die nicht mitsingen mag. Und zwischen lauter Älteren sitzen nun Freunde aus dem Unterricht neben ihr und vertreiben die Langeweile, wenn die Predigt zu lange dauert.

"Du sollst später einmal selber entscheiden", haben die Eltern immer gesagt, wenn sie fragte, warum sie nicht getauft ist. Kati hat sich entschieden. Und am Tag der Konfirmation ist auch der Vater mit seiner neuen Lebensgefährtin da. Obwohl er seit seiner Scheidung nicht viel am Hut hat mit Kirche. Damals ist er ausgetreten. Des Geldes wegen – sagt er. Vielleicht auch, weil er mit dem Gefühl nicht klarkam, dass nicht einmal Gott seine große Liebe retten konnte – trotz kirchlicher Trauung.

Heute feiern alte und neue Familie das erste Mal miteinander. Vorsichtig und behutsam nach vielen Verletzungen. Beim Abendmahl stehen sie im großen Kreis um den Altar. Die Worte des Pfarrers klingen nach: "Geht hin in Frieden." Balsam für verletzte Seelen. Kati hat ihre Entscheidung getroffen. Vielleicht trifft auch ihr Vater eine. Später.

Barbara Manterfeld-Wormit

Barbara Manterfeld-Wormit ist die neue Pfarrerin in der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde, Lankwitz und Sprecherin der ARD-Sendung "Wort zum Sonntag"
 

Hallo Leute!

Ihr seid jetzt 13 und möchtet 2009 konfirmiert werden?

Dann wird es Zeit, dass Ihr Euch zum Konfirmationsunterricht in der Küsterei der Gemeinde, Ostpreußendamm 64, anmeldet!
Bringt Eure Geburtsurkunde, Eure Taufbescheinigung und Euer letztes Religionszeugnis mit.
Anmeldeschluss für den neuen Konfirmationsjahrgang ist der 1.April 2008.

Vorab einige wichtige Informationen:

Der Konfirmandenunterricht dauert 1 Jahr; die Konfirmationen sind im Mai des folgenden Jahres. Die genauen Termine teilen wir mit.

Der Konfirmandenunterricht findet in festen Gruppen einmal wöchentlich statt. Über Ort, Tag und Uhrzeit und den Termin des ersten Treffens werden wir rechtzeitig alle informieren.

Auch wenn die Teilnahme am Konfirmandenunterricht freiwillig ist, so ist die Wahrnehmung der Termine und Veranstaltungen doch verbindlich.

Zu den verbindlichen Dingen zählen neben den wöchentlichen Treffen:

Über genaue Termine und Inhalte während des Jahres werden wir die Eltern mit einem Elternbrief oder auf einem Elternabend informieren.

Stichwort: Konfirmation

Mehr als eine Viertel Million evangelische Jugendliche feiern um das Osterfest ihre Konfirmation.

Mit der Konfirmation – aus dem Lateinischen für "Befestigung" oder "Stärkung" – sollen sich die Jugendlichen bewusst zum Sakrament der Taufe bekennen, das sie als Kleinkind erhalten haben. Sie dürfen am evangelischen Abendmahl teilnehmen und das Amt eines Taufpaten ausüben.

Als Begründer der Konfirmation gilt der elsässische reformatorische Theologe Martin Bucer (1491-1551), der sie zunächst in Hessen verwirklichte.

Durchgesetzt hat sich die Konfirmation erst im Pietismus des 18. Jahrhunderts, der die persönliche Frömmigkeit hervorhob. In einigen Gegenden ging daraus die allgemein bildende Volksschule hervor. Seit dem 19. Jahrhundert ist die Konfirmation in ganz Deutschland üblich.

Ein Wort noch an die Eltern und Erziehungsberechtigten: Wir würden uns freuen, wenn auch für Sie dieses Jahr den Kontakt zur Gemeinde Petrus-Giesensdorf noch enger werden lässt. Begleiten Sie Ihr Kind doch mal zum Gottesdienst.
Besuchen Sie ein Gemeindefest, eine Musikveranstaltung oder Ausstellungseröffnung in der Petruskirche!
Die Gemeinde bietet ein reichhaltiges Musik- und Kunstprogramm, das immer monatlich in unserem Gemeindebrief "Der Schlüssel" und in einem Kulturflyer angekündigt wird. Auch im Internet können Sie sich informieren.

Bei Fragen und Problemen können Sie uns gerne anrufen.

Wir wünschen Eltern und Jugendlichen ein gutes Konfer-Jahr und freuen uns, Euch Konfis bald zu begrüßen.

Pfarrerin Susanne Peters-Streu
Pfarrer Lutz Poetter
Pfarrer Michael Busch