ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > September 2007

21.5.2019

GKR Bericht
Sitzung vom 10. Juli 2007

von E-Mail

Liebe Gemeinde,
hier mein Bericht aus der Juli-Sitzung des Gemeindekirchenrats.

Wie immer standen am Anfang die Personalentscheidungen; diesmal zwar eine große Anzahl von Stundenanpassungen insbesondere in den Kitas, unterm Strich aber nichts von einschneidender Bedeutung.

Hinsichtlich der Vermietung des EG im Gemeindehaus Parallelstraße an die gemeindenahe Druckerei von Herrn Kolodziej warten wir noch auf den Bescheid des Bezirksamtes auf Nutzungszustimmung.

Die Sanierung des Daches und der Ausbau einer Pfarrwohnung im Dachgeschoss des Gemeindehauses Parallelstraße waren Gegenstand einer Reihe von Gesprächen mit Vertretern des Kirchenkreises. In diesen Gesprächen waren zwei Fragen zu klären:

1. Standort der Pfarrwohnung,
2. Zuschussmöglichkeiten für eine ggf. vorgezogene Dachsanierung des Gemeindehauses Parallelstraße.

Nach einer eingehenden Erörterung verschiedenster Gesichtspunkte wird folgendes Einvernehmen hergestellt:

1. Der Kirchenkreis unterstützt die Strategie der Gemeinde die verbliebenen Erbpachtgrundstücke schließlich auch noch in Kaufgrundstücke umzuwandeln.
2. Der Kirchenkreis sieht keine Notwendigkeit dem gemeindlichen Vorhaben zur Errichtung einer Pfarrwohnung im Gemeindehaus entgegenzustehen.
3. Der Kirchenkreis sieht keinerlei Bedenken, mit dem Ausbau der Pfarrwohnung die Sanierung des Daches vorzuziehen. Er wird das Angebot der Gemeinde zu besonderen Zuschussregelung hinsichtlich der Sanierungskosten befürworten. Der GKR beschließt die entsprechenden Anträge und überträgt der AG Immobilien die Realisierung.

Das Gemeindehaus hat nun seine neue zentrale Schließanlage erhalten.

Die starken Regenfälle im Juni/Juli haben Schäden in fast allen unseren Gebäuden verursacht. Die notwendigen Abstimmungen über Regulierung, Schadensbehebung und notwendige Präventivmaßnahmen werden von der AG Immobilien bearbeitet.

Ende Mai traf sich die Vorbereitungsgruppe "Rosette" um die redaktionelle Arbeit am Ausschreibungstext voranzubringen und Mitte Juni haben die inzwischen mit einbezogenen Kunstexperten ihre Vorschläge geeigneter Künstler vor interessierten Gemeindemitgliedern präsentiert. Das weitere Vorgehen zwischen Gemeinde, Kunstexperten und Konsistorium wurde abgestimmt:

Die Ausschreibung ist weiter zu formulieren, Herr Lutze koordiniert dies. Es fehlen noch die Beiträge der Fachleute.

Für die anstehende GKR Wahl fehlen noch immer Kandidaten. Bitte noch mal nachdenken, ob Sie sich einer Mitverantwortung und damit auch Mitgestaltung unserer Gemeinde stellen können.

Gerade Sie fehlen uns noch .....

Der GKR beschließt, dass an der neu aufgestellten Stele des Urnengemeinschaftsgrabes auf dem Giesensdorfer Dorffriedhof für jede Bestattete / jeden Bestatteten eine einheitliche Beschriftung (Vorname, Nachname, Geburts und Sterbejahr).auf einer Bronzetafel der Größe 15 x 6 cm angebracht wird. Die Beauftragung der Arbeiten erfolgt durch die Gemeinde.

Das war das Wesentliche aus der Juli-Sitzung.

Mit ganz lieben Grüßen

Ihr Detlef Lutze