ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Juni 2007

13.12.2018

Eltern-Kind-Gruppe (Mini-Club)
Ein Arbeitszweig der ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf verabschiedet sich.

Anfang der 70er Jahre gründete Pfr. Dr. Scherer mit interessierten Eltern den Miniclub in der Petrusgemeinde. Eine Alternative für Kinder von 3-5 Jahren, deren Mütter nicht berufstätig waren. Für diese Kinder war in den Kindertageseinrichtungen keine Möglichkeit der Unterbringung.


Mini-club 1982 – Wer erkennt sich wieder?

Der Miniclub war etwas ganz Besonderes, weil Eltern ganz aktiv in die Arbeit der leitenden Erzieherin eingebunden waren. Von Anfang an gab es eine altersgemischte Gruppe von 15 Kindern im Alter von 3 - 5 Jahren. Diese Gruppe wurde Montags bis Freitags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr von der Erzieherin geleitet und je einer Mutter begleitet.

Die Mütter beteiligten sich rege an der Gestaltung des Minicluballtags. Einige Beispiele aus der inhaltlichen Arbeit: Jahreszeitliche Themen, feiern von kirchlichen Festen, themenorientierte Projekte zu denen dann auch Museumsbesuche, Ausflüge in den Zoo, das Aquarium und Exkursionen in den Wald gehörten. Monatlich wurde eine biblische Geschichte erarbeitet, dazu wurde gebastelt, gemalt und Lieder gesungen. Besonders freuten sich die Kinder auf das Erntedankfest, denn hier gingen sie Früchte im Garten sammeln und feierten im Anschluss mit Schülern der Schule am Bienwaldring in der Petruskirche eine Andacht. Danach wurde gemeinsam in der Kirche gefrühstückt.

Die erste Erzieherin war Frau Piras. Sie leitete die Gruppe zwei Jahre und war dann als Vorschullehrerin in der Grundschule unter den Kastanien tätig. Ihre Nachfolgerin im Miniclub war Frau Angela Weik; eine junge Erzieherin die acht Jahre die Gruppe leitete. Am Montag den 17. August 1981 war dann mein erster Arbeitstag. 1996 wurde der Miniclub zur Eltern-Kind-Gruppe umgewandelt.

Es gab mehr Zuschüsse vom Senat und Betreuungszeit konnte von 8.00 - 13.00 Uhr erweitert werden. Die Grundkonzeption der Elternmitarbeit musste bleiben, obwohl das Interesse an der Elternmitarbeit nachließ. Mit dem Ausgliedern der Hortbetreuung aus den Kitas in die Schulen wurden die Elementargruppen- und Krippenplätze erweitert. Somit haben schon 1 1/2 jährige Kinder die Möglichkeit einen Platz in einer Kindertageseinrichtung zu bekommen.

Im Einvernehmen haben der Gemeindekirchenrat, Frau Nickel als Kita Leiterin und ich beschlossen die Eltern-Kind-Gruppe im Sommer 2007 zu schliessen. So werde ich ab 1. August 2007 zur "Crew" der Petrusheimer gehören. So sehr der Abschied von Eltern-Kind-Gruppe, für viele immer noch der Miniclub, auch schmerzt, freue ich mich doch auch auf die neuen Aufgaben und auf die Kolleginnen in der Kita Petrusheim. Ich möchte dem GKR und vor allem Fr. Nickel danken, dass ich hier in dieser Gemeinde weiter als Erzieherin arbeiten kann. Danken möchte ich allen Eltern für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Im Rahmen eines Familiengottesdienstes am 24. Juni um 11.00 Uhr in der Petruskirche soll der Arbeitsbereich Miniclub / Eltern-Kind-Gruppe verabschiedet werden. Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit vielen "ehemaligen Minis" und ihren Eltern.

Heidi vom Miniclub

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: