ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > März 2007

23.3.2019

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat
Sitzung vom 6. Februar 2007

von E-Mail

Liebe Gemeinde,
Hier möchte ich mich wieder mit einem Bericht aus der Gemeindeleitung zurückmelden.

Derzeit rückt der Dorfkirchenfriedhof in das Blickfeld der Gemeindeleitung. Zur Zeit wird an einer Erhebung der Belegungssituation gearbeitet. Dies tut Herr Rothe für die Gemeinde ehrenamtlich und in großer Sorgfalt. Vielen Dank dafür. Der GKR hatte bereits beschlossen, rechts neben dem Eingang ein Urnengemeinschaftsgrab einzurichten. In Folge dieses Beschlusses wird nun auch eine Gedenkstele in rotem Granit errichtet werden, um die Namen der Bestatteten aufzunehmen.

Hinsichtlich des Ausbaus des Dachgeschosses Parallelstraße und der damit zusammenhängenden Errichtung einer Pfarrwohnung, hat die AG Immobilien nun eine überarbeitete Investitionsplanung und eine Verlustrechnung für verschiedene Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Die drei Modelle reichen von teilweisem Dachgeschoss-Ausbau über Komplett-Ausbau bis zur Errichtung eines Pfarrhauses. Diese drei Möglichkeiten werden nun mit dem Kirchenkreis abgestimmt, um dann endlich auch eine Realisierung in Angriff nehmen zu können. Ich werde darüber erneut berichten.

Die Vorbereitungsgruppe "Altarraum Petruskirche" wird sich nach anfänglichem Vertrautmachen mit der Materie nun der Formulierung der Ausschreibung widmen.

Eine kleinere Gruppe wird sich unter Mitwirkung der "Kulturstiftung der EKBO – St. Matthäus" die Auswahl der an der Ausschreibung zu beteiligenden Künstler zur Aufgabe machen.

Frau Wagner berichtet, dass sich durch die Steuerreform die Kirchensteuereinnahme positiv entwickelt, was dazu führt, dass die Gemeinde eine höhere Zuweisung als geplant erhalten wird.

Der GKR stellt zu seiner Zufriedenheit fest, dass durch die Mitarbeit weiterer Ehrenamtlicher für den Gottesdienst in der Celsiusstraße der Kirchdienst weiter gesichert ist. Die Gemeindeleitung bedankt sich bei allen Mitarbeitern, die bisher und künftig diesen Dienst an der Gemeinde geleistet haben.

Herr Woy berichtet über die aktuelle Entwicklungen in der Kita Lindenhof, Themenschwerpunkt hierzu ist: Situation Hort – Schule. Die Gemeindeleitung wird sich den anstehenden Aufgaben, die durch den Erweiterungsbau der Schule stellen, besonders widmen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen März, schauen Sie mal bei uns vorbei – wo auch immer

Bleiben Sie uns gewogen, liebe Grüße

Ihr Detlef Lutze