ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Januar 2007

22.7.2019

Bericht aus dem Gemeindekirchenrat
Sitzung vom 5. Dezember 2006

von E-Mail

Liebe Gemeinde,
hier mein Bericht über die letzte GKR-Sitzung des Jahres 2006.

Hinsichtlich des unzureichenden Schallschutzes zwischen dem oberen Gruppenraum im Gemeindehaus Parallelstraße und der benachbarten Wohnung werden jetzt in Abstimmung mit dem Architekten den Schallschutz verbessernde Maßnahmen ergriffen.

Hinsichtlich des Verkaufs von Grundstücken am Pfarracker weist Hr. Lutze auf die äußerst zufriedenstellende Ertragslage hin. Das letzte Grundstück befindet sich in Verkaufsverhandlungen. Dagegen stehen nach wie vor Grundstücke zur Erbpacht zur Verfügung. Interessierte melden sich bei mir.

Für die Räume des ehemaligen Schülerladens im Gemeindehaus in der Parallelstraße gibt es eine private Interessentin, die dort ein "Familienzentrum" mit Schwerpunkt auf Hortbetreuung einrichten möchte. Die Interessentin stellte dem GKR das Konzept vor. Der GKR befürwortet das Konzept, weil es in das soziale Konzept der Gemeinde passt und das Gemeindehaus zusätzlich beleben kann.

Der GKR beschließt daraufhin, in konkrete Verhandlungen über die Nutzung des ehemaligen Schülerladens Ferdinand einzutreten.

Ein die Innenansicht der Dorfkirche vor rund 100 Jahren zeigendes Bild, das starke Alterungsverluste und eine Beschädigung aufweist, wird nun restauriert. Das Bild hing bislang im Gemeindehaus Ostpreußendamm. Die gemeindlichen Chöre beteiligen sich mit der Kollekte des Adventssingens an den Restaurierungskosten.

An dieser Stelle möchte ich den Chören zu der gelungenen Adventsveranstaltung gratulieren und mich für den willkommenen Zuschuss zur Bildrestaurierung bedanken.

Das waren auch schon die wesentliche Highlights der Dezembersitzung.

Zum Jahresausklang möchte ich mich im Namen des Gemeindekirchenrats bei allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen – egal, ob sie hauptamtlich oder ehrenamtlich beschäftigt sind, ob sie sichtbar oder im Verborgenen wirken – für die Arbeit an den und für die Menschen unserer Gemeinde bedanken.

Ich wünsche allen Lesern noch eine beschauliche Adventszeit, gesegnete Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2007. Und vergessen Sie bitte nicht, zu Weihnachten gibt es viele Gelegenheiten bei uns reinzuschauen ... wir freuen uns.

Bleiben Sie uns gewogen, liebe Grüße

Ihr Detlef Lutze