Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Dezember 2006

12.12.2019

Weihnachten und Menschenrechte, wie bekomm'n wir das zusammen?

von Anne Goerke

Das Gute suchen und das Echte,
froh im Schein der Kerzenflammen,
Freude auf die Weihnachtszeit,
deren Botschaft gilt weltweit.
Dabei das Böse nicht verdrängen,
weil's in uns allen angelegt,
an dem so viele Menschen hängen,
lokal, global es an uns sägt:
Rache, Machtgelüste weben
Hass, Gewalt – kein Recht auf Leben.
Die Kerzen in der Weihnachtszeit
strahlen und woll'n mahnen,
stehn zur Christgeburt bereit,
lassen Gutes für uns ahnen.
Sie leuchten auch den Abgrund an
im Streit, bei uns und nebenan.
Stellt in die Fenster eure Kerzen
für Menschen, die gefoltert werden,
erinnert so an ihre Schmerzen,
an Flucht, Mord und was sonst auf Erden.
Wenn wir, statt zu verdrängen, handeln,
helfen wir, die Welt zu wandeln.
Wenn viele Menschen im Advent
Mut finden, Unrecht zu benennen,
wenn dazu eine Kerze brennt
auch für die, die wir nicht kennen,
dann wird durch uns der Bogen
vom Stall zur Gegenwart gezogen.

Anne Goerke

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern