ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > April 2006

22.7.2019

Wir haben einen Dach-Schaden...

vonTorsten Lüdtke

... denn die aus dem Jahr 1948 stammende Dacheindeckung der Petruskirche ist marode und muß dringend erneuert werden.

Immer wieder lösen sich – vor allem nach Unwettern und Stürmen – einzelne oder auch mehrere Ziegel, die dann auf den Oberhofer Platz stürzen. Um die Dachflächen am Turm und über dem Kirchenschiff sanieren zu können, benötigen wir auch Ihre Hilfe!

Soll die Petruskirche nach über 60 Jahren wieder ein dauerhaftes und schönes Dach erhalten, muß Gemeinde für die Sanierung des Turmes 2006 die Summe von rund 16.000,- Euro an Baukosten aufbringen; während im Jahr 2007 weitere, noch erheblichere Mittel für die Erneuerung des Daches über dem Kirchenschiff von der Gemeinde aufgebracht werden müssen, um den Gemeindeanteil an den Bauarbeiten zu finanzieren.

Die Neueindeckung des Turm-helmes und des Kirchenschiffdaches der Petruskirche wird sich an der ursprünglichen Form und Farbe des Daches aus dem Jahre 1898 orientieren: Damals waren Kirchenschiff und Turm mit glasierten Falzziegeln gedeckt, wobei mit den Ziegeln am Turm ein farbiges Muster gelegt war.

Der Architekt der Petruskirche, der Regierungs-Baumeister Goldbach schrieb in der Baubeschreibung von 1898: "Im Aeußeren zeigt die Kirche den Ziegelrohbau mit Verwendung von grünen Glasur- und Formsteinen in Anlehnung an die in der Mark bekannte gothische Bauweise. Die Dächer sind mit glasirten Falz-ziegeln gedeckt, welche am Thurmdach verschiedenfarbige Musterung erhalten haben."

So, wie sich die Dächer bei der Einweihung der Petruskirche 1898 zeigten, sollen sich das Turmdach und das Dach über dem Kirchenschiff im Jahr 2008 zum 110jährigen Bestehen der Petrus-Gemeinde auch wieder präsentieren.

... Bitte unterstützen Sie uns bei der Dachsanierung durch Ihre Spende. – Helfen Sie uns, indem Sie

Eine Spendenbescheinigung kann durch die Küsterei, Ostpreußendamm 64, 12207 Berlin ausgestellt werden.

Torsten Lüdtke

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: