ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > März 2006

23.3.2019

Der Gemeindekirchenrat: Bericht aus dem GKR
Sitzung vom 7. Februar 2006

von E-Mail

Liebe Gemeindeglieder,

ich hoffe Sie sind gut durch Schnee, Matsch und Eis gekommen...

Das "Gemeindeschiff" zumindest hat sich als winterfest erwiesen, hier das Wichtigste aus der Februarsitzung des Gemeindekirchenrats.

Für die Kitaleitung der Kita Lindenhof (Kita und Hort) wird an einer Arbeitsplatzbeschreibung gearbeitet, die die komplexe Situation von Kita/Hort/VHG berücksichtigt.

Für Herrn Lüdtke suchen wir immer noch einen Vertreter für die halbjährlich tagende Kreissynode.

Nach dem neuen Mitarbeitervertretungsrecht, gibt es für die gemeindlichen Mitarbeiter die Wahlmöglichkeit einer eigenen gemeindlichen Mitarbeitervertretung oder sich der kreiskirchlichen Mitarbeitervertretung anzu-schließen. Die Mitarbeiter wünschen eine gemeindeinterne Vertretung, da aber noch nicht sicher ist, ob sich in der Gemeinde die drei benötigten Vertreter zu finden, müsste sich die Gemeinde stattdessen an der Mitarbeitervertretung auf Kirchenkreisebene beteiligen.

Der GKR beschließt die Neugestaltung des Spielplatzes im vorderen und im rückwärtigen Bereiches des Gemeindegeländes an der Kita Petrusheim. Die Gesamtmaßnahme wird finanziell unterstützt durch Mittel von Hänsel&Gretel und vom Förderverein der Kita. Darüber hinaus übernehmen Elterneinen Teil der Arbeiten als Eigenanteil. Vielen Dank den Spendern und tätigen Mithelfern!

Für die Rosettenfahrt zum Thema "Wiederherstellung der Rosette in der Petruskirche" sind noch Plätze frei. Zum Wiedereinbau der Rosette sind folgende Absprachen getroffen worden:

Terminplanabsprachen: ab 03.06.2006 kann es innen losgehen, dann aber sofort. Gerüst außen kann schon früher aufgestellt werden. Die Umbaumaßnahmen werden circa 3 Monate beanspruchen.

Während der Bauarbeiten muss der Altarraum gesperrt werden, eine künstlerische Nutzung der Plane im Rahmen der Ausstellungen wird angestrebt. Der Kunstbeirat will dies entsprechend beraten.

Altarsituation, Verwendung des Kreuzes werden Themen der nächsten Sitzung sein.

Der Schülerladen Ferdinand, Mieter in der Parallelstraße, wird vermutlich zum 31.7.2006 die Räume in der Parallelstraße aufgeben. Wir suchen einen Nachmieter.

Mitarbeiter des Kirchenkreises haben ein Konzept zur Neugliederung der Jugendarbeit im Kirchenkreis vorgelegt und erörtern dies im Augenblick mit den Gemeinden.

Der GKR nimmt das Konzept zur Kenntnis und würdigt es als positive Initiative um das Problem knapper werdenden Ressourcen in der Jugendarbeit zu begegnen. Der GKR hält inhaltliche Präzisierungen für notwendig und eine Harmonisierung mit dem gemeindlichen Konzept für sinnvoll. Der GKR betrachtet die Qualifizierung der ehrenamtlichen Mitarbeiter für den Jugendbereich als sinnvolle und wichtige Arbeit auf Kirchenkreisebene.

So das war das Wesentliche aus dem Gemeindekirchenrat.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Frühling

Liebe Grüße

Ihr Detlef Lutze