ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > November 2005

21.1.2019

Der Gemeindekirchenrat: Bericht aus dem GKR
Sitzung vom 18. Oktober 2005

von E-Mail

Liebe Gemeindeglieder,
die letzte Sitzung hat etwas verschoben erst Mitte Oktober stattgefunden. Dennoch sollen Sie in Kürze über die wichtigen Vorgänge informiert werden.

Die gemeindliche AG Immobilien hat mehrere Initiativen zum geplanten Wiedereinbau der Rosette in der Petruskirche geplant. So fand am 5.10.2005 ein Gespräch mit Vertretern der Landeskirche statt. In diesem wurden die Denkansätze, die Rahmenbedingungen der inhaltlichen Ausgestaltung, der Terminplanung und der Finanzierung abgegrenzt. In Folge der Vorbereitungen hat die Gemeindeleitung beschlossen die bauliche Wiederherstellung der Rosette mit Sicherheitsglas von dem künstlerischem Entwurf zu entkoppeln. Beides jedoch kontinuierlich in 2005/2006 voranzutreiben.

Erste Bildentwürfe aufgrund der Vorlage im vorigen Schlüssel sind auch bei mir eingetroffen, vielen Dank. Vielleicht kommen noch mehr Menschen mit ihren Ideen.

Für die Petruskirche sind für Veranstaltungen für die mobile Anlage neue Lautsprecherboxen angeschafft worden. Die alten Boxen waren inzwischen doch etwas betagt und ließen in ihrer Leistung nach.

Aufgrund der Neustrukturierung der beiden Kitas ist nun noch einmal die Ausstattung komplettiert worden (Küchenschrank, Matratzenschrank, Wäschetrockner).

Auch mal zwischendurch eine recht formale Information: Die Rechnungsprüfungsgruppe des Kirchenkreise hat die Rechnungslegung der Gemeinde geprüft. Aufgrund dieses Prüfungsberichts konnte gegenüber den Wirtschaftern für die Jahre 1997 bis 2003 Entlastung erteilt werden. Wir haben ordnungsgemäß und sparsam gewirtschaftet.

Das gelungene Konzert in der Petruskirche anlässlich der Kirchenmusiktage bedurfte eines Zuschusses aus der Rücklage der Kirchenmusik. Das geplante Weihnachtskonzert hat einen geplanten Kostenrahmen von 1.900,- €. Auch hier ist absehbar, dass ein Zuschuss aus der Rücklage fällig wird. Dieser Zuschuss wird umso geringer werden, je mehr Spendenfreudigkeit für die Kirchenmusik unter den Gemeindemitgliedern vorhanden ist. Eine präzise Abrechnung folgt nach dem Konzert. An dieser Stelle erlaube ich mir " neben den finanziellen Planungen " ein dickes Dankeschön an unseren Kirchenmusiker, Herrn Zagorni, für die Planung und Durchführung solcher Konzerte auszusprechen: Dankeschön!

Der GKR sah sich leider in der Situation, den in die Zukunft projizierten Finanzrahmen für das gemeindliche Personal weiter zu reduzieren. Akut sind davon jedoch keine konkreten Auswirkungen auf einzelne Mitarbeiter abzuleiten. Dennoch das Geld wird knapper.

Der GKR beschließt für die Kita Petrusheim folgende Sommer-Schließzeiten 24.07.2006 bis 04.08.2006; und für die Kita Lindenhof/Hort folgende Sommer-Schließzeiten 10.07.2006 bis 28.07.2006. Entsprechende "Not"-Dienste sind organisiert.

Merken Sie sich bitte den 6. November 2005 als den Jubiläumstag unser Kirchen vor.

So das war´s aus der letzten Sitzung. Bleiben Sie uns gewogen und schauen Sie wieder rein, wann und wo Sie dabei sein möchten.

Liebe Grüße und ein schöne Herbstzeit. Tip: Kürbissuppe ist was feines.

Detlef Lutze, GKR-Vorsitzender