Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > September 2004

18.9.2019

Bischofsbrief zur Gemeindewahl 2004

von Dr. Wolfgang Huber

Liebe Schwestern und Brüder !

In diesem Jahr haben Sie wieder Gelegenheit, die Leitung Ihrer Gemeinde zu wählen. Ich bitte Sie herzlich, von dieser Möglichkeit regen Gebrauch zu machen.

Durch Ihre Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche zeigen Sie, dass Sie an der Gemeinschaft der Kirche Anteil haben und sie fördern wollen. Ich danke Ihnen ausdrücklich für Ihre finanzielle Unterstützung, durch die Sie es mit Kirchensteuern und Gemeindekirchgeld, Kollekten und Spenden ermöglichen, den biblischen Auftrag praktisch umzusetzen. Besonders herzlich danke ich darüber hinaus allen, die mit ihrer Zeit, ihrer Kraft und ihrer persönlichen Bereitschaft ehrenamtlich in unserer Kirche tätig sind. Es ist eine der besonderen Stärken der Evangelischen Kirche, dass sich in ihr so viele Menschen mit ihren ganz unterschiedlichen Gaben und Begabungen einbringen und beteiligen.

Zum 1. Januar 2004 ist unsere Landeskirche durch den Zusammenschluss mit der ehemaligen Evangelischen Kirche der schlesischen Oberlausitz größer geworden. Sie trägt nun den Namen Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Auch unter dem neuen Dach der EKBO (so die Abkürzung) sind die Herausforderungen vielfältig geblieben. Den Glauben an die nächste Generation weiterzugeben, hat dabei eine vorrangige Bedeutung. Erreichbare und einladende Gottesdienste in den Weiten des ländlichen Raumes zu gestalten, bleibt ebenso wichtig wie das Ziel, die vielfältig genutzten Kirchen in unseren Städten offen zu halten.

Die Gemeindekirchenräte arbeiten in aller Regel hervorragend und sehr verlässlich. Sie haben großen Anteil daran, wenn die Kirchengemeinde vor Ort positiv wahrgenommen wird. Wenn wir für das Evangelium im unmittelbaren Umfeld unseres Lebens einstehen, gehört dazu auch der eigene Versuch, auf die Grundfragen des Lebens Antworten zu geben. Die Fragen nach der Zukunft unserer Gesellschaft sowie nach echter Zuwendung zu in Not geratenen Menschen müssen von uns wieder stärker in den Blick genommen werden.

Sie gestatten mir deshalb, dass ich Ihnen im Rahmen der Gemeindekirchenratswahlen den Besuch des Sonntagsgottesdienstes besonders ans Herz lege. Aber auch darüber hinaus laden vielfältige kirchliche Veranstaltungen zur Teilnahme ein. Freuen würde ich mich, wenn Sie unsere Internetseite, www.ekbo.de, besuchen und sich auch durch dieses neue Medium über unsere Kirche informieren. Wenn Sie mehr Informationen wünschen oder Vorschläge machen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihr Pfarramt. Gern können Sie mir auch persönlich schreiben.

Es grüßt Sie mit herzlichen Segenswünschen

Ihr Dr. Wolfgang Huber

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern