ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > März 2004

22.7.2019

Der GKR berichtet
aus den Gemeidekirchenratssitzungen im Januar und Februar 2004

Liebe Christen aus Petrus-Giesensdorf,
liebe Leser,

auch die vergangene Gemeindekirchenratssitzung war wiederholt von vielen Einzelfragen und reichlich Diskussionsstoff geprägt.

Personalveränderung

Die Genehmigung einer Hausmeisterstelle für den Bereich Petruskirche und Gemeindehaus Parallelstrasse liegt nunmehr vor, was den erfreulichen Teil ausmacht.

Daneben war eine unerfreuliche Mitteilung des abgelaufenen Jahres die Kündigung der Kindertagesstättenleiterin Lindenhof, Frau Rohlfs-Haupt. Deren Vakanz verlangte natürlich nach einer schnellstmöglichen Lösung. Deshalb wurde diese Stelle bereits im vergangenen Schlüssel neu ausgeschrieben.

Kleingartenkolonie Pfarracker

Aus der Abteilung Bau ist zu hören gewesen, dass eine Einigung mit den Kleingärtnern im Bereich Pfarracker nun erfolgt ist, einige bereits ihre Parzelle verlassen haben und die vertragsbedingte Entschädigung der Parzelleninhaber auch Dank der Zustimmung des Konsistoriums erfolgen kann.
Dazu gab es ein weiteres Gespräch im Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf bei Herrn Stäglin. Das Bezirksamt hat dem Lösungskonzept ebenso zugestimmt, die Einstellung des Planverfahrens verfügt und das bisher geltende Baurecht weiter gelten lassen.

Instandhaltung Gemeindezentrum Celsiusstraße

Außerdem hat die Investitionsbank Berlin (IBB) Mittel zur Instandsetzung und Sanierung des Fußbodenbelages im Foyer des Gemeindehauses Celsiusstraße freigegeben.

Gemeindekirchenratswahlen am 24. Okt. 2004

Nach soviel "Beschlusslage", die uns einen Abend von 19.30-23.00 Uhr füllt, nun noch einen Termin, der uns dieses Jahr beschäftigt:
Am 24. Oktober finden in Berlin-Brandenburg die nächsten Gemeindekirchenratswahlen statt. Aus unserem Kreis werden mehrer Personen nicht erneut als Kandidaten antreten können.

Deshalb suchen wir interessierte Mitglieder unserer Gemeinde, die sich engagieren und in das Kirchenleben einbringen wollen.

Mädchenarbeit

Im Februar berichtete Herr Huth dem GKR über Perspektiven für die Jugend- und besonders Mädchenarbeit in unserer Gemeinde.
Der GKR wird sich mit diesem wichtigen Thema auch noch einmal bei einer Sondertagung am 23.2.2004 beschäftigen, um mit etwas mehr Ruhe, als das in einer regulären Sitzung möglich ist, darüber nachzudenken, was unsere Gemeinde will und braucht, was den Bedürfnissen im Einzugsgebiet der Gemeinde entspricht und wie sich beides angesichts allgegenwärtiger Finanzierungsprobleme umsetzen lässt.

Neue Pfarrdienstordnung

Außerdem beschloss der GKR eine neue Pfarrdienstordnung.
Durch die Pfarrdienstordnung wird die Aufgabenverteilung der Pfarrer innerhalb der Gemeinde geregelt. Tätigkeitsbereiche wie der Gottesdienste, Seelsorge, Taufen, Beerdigungen oder die Betreuung der Konfirmanden werden selbstverständlich von allen Pfarrern wahrgenommen.

Ansonsten sind die wichtigsten Aufgabenbereiche folgendermaßen verteilt:

Pfr. Busch:  Jugendarbeit, Personalangelegenheiten, Verwaltung
Pfn. Peters-Streu:  Kinder- und Familienarbeit, Finanzen, Ökumene und Partnerarbeit
Pfr. Poetter:  Altenarbeit, Kultur, Immobilien und Gebäude

GKR-Mitarbeitertag

Am 13.3.04 werden die Mitglieder des GKR und Mitarbeiter der Gemeinde sich wieder einmal zu einem GKR-Mitarbeitertag treffen. Dabei wollen wir uns diesmal mit dem Thema "Öffentlichkeitsarbeit" beschäftigen.

Gudrun Grimpe-Christen
Annette Pohlke