ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Februar 2004

17.1.2019

www.projekt-cajamarca.de

von Anne und Peter Goerke

Das Projekt Cajamarca
Eine Region in den Anden geht neue Wege

Das Projekt Cajamarca besteht seit 1979 und betreut inzwischen über 400 geistig- und körperbehinderte, blinde und gehörlose Kinder und Jugendliche.

Wo? In Cajamarca, einer Stadt mit 150.000 Einwohnern im Norden der peruanischen Anden in 2750 m Höhe.

Warum? Behinderte leben in Peru oft unter unwürdigen Verhältnissen, weil es an Wissen und Mitteln fuer Fördereinrichtungen fehlt.

Wie? Angegliedert an die Sonderschule mit ca. 400 Kindern, sind ein Kinderheim mit 45 Kindern und 3 Werkstätten, in denen ca. 75 Schulabgänger zu ihrem Lebensunterhalt beitragen können.

Wer? Ins Leben gerufen durch die ehemalige Betheler Sonderschullehrerin Christa Maria Stark de Diaz, seitdem unterstützt durch Privatinitiativen unter der Koordination der Zionsgemeinde Bethel

Ein Projekt der Ev. Anstaltskirchengemeinde Bethel, Bielefeld (Zionsgemeinde)

Unter dieser Adresse sind im Internet grundsätzliche aber auch immer wieder neue Informationen zu der Behinderteneinrichtung von Christa Maria Stark zu finden. So auch der letzte Weihnachtsbrief von ihr, der Einblicke in die derzeitige Arbeit, aber auch über Einzelschicksale, gibt.

Mutter Ramos mit 3 ihrer 10 Kinder in ihrer Einraumwohnung. 1 Zimmer zum Schlafen und Wohnen. Die Kochecke ist draußen. Von den 10 Kindern leben 7 mit dem Vater in den Bergen.

Im Oktober berichteten wir über zwei peruanische Studenten (Brüder) aus sehr ärmlichen Verhältnissen, die Christa Maria Stark privat unterstützt und dafür um Mithilfe bat. Wilder, 26 Jahre, studiert Betriebswirtschaft und Maximilano- Idelso, 23 Jahre, möchte Computer-Ingenieur werden.

Wir haben für diese Beiden auf dem Adventsbasar 421 Euro und durch Geldspenden aus unserer Gemeinde und von Freunden 195 Euro zusammen bekommen. Damit können wir Christa Stark für das Jahr 2004 eine Studienunterstützung in Höhe von 616 Euro überreichen. Sie ist, nach zwei Jahren zur Zeit wieder einmal in Deutschland, kommt aber dieses Mal aller Voraussicht nach nicht nach Berlin. Am 31.1. und 1.2.2004 wird es in Minden/Westfalen mit ihr und verschiedenen Förderern ein Treffen geben, an dem auch einer von uns teilnehmen wird.

Wir danken ganz herzlich allen, die durch Sach- und Geldspenden die Förderung von Wilder und Maximilano-Idelso ermöglicht haben sowie auch denen, die immer wieder durch gezielte Sachspenden das Projekt Cajamarca unterstützen! Wir hoffen natürlich auch weiter – wie bisher – auf Ihre Mithilfe.

Anne und Peter Goerke
Tel. 711 72 92

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: