ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > September 2003

20.1.2019

Rückblicke

zum Seitenanfang

Seniorenreise nach Bad Holzhausen Ein Reisebericht von Runhilt Dallmann

Nun war es also wieder soweit, alle Reisevorbereitungen getroffen, Koffer gepackt, und 35 Senioren zwischen 59 und 95 Jahren mit drei Begleitern warteten auf den Bus aus Lübbecke . Es war der 14 Juni um 10 Uhr als die Reise pünktlich losging. Pfarrer Poetter kam mit dem Motorrad hinterher, und brauchte etwas länger.

Wir wurden inzwischen von der Familie Stork mit Kaffee und Kuchen empfangen, nach einer guten Fahrt ohne Stau. Freudige Überraschung, bei denen, die ihr Zimmer vom Vorjahr wieder hatten, und große Erwartung bei den "Neuen".
Unser Tagesablauf fing um 8 Uhr mit einem Lied und einer kleinen Andacht an, nach dem Frühstück unsere Gymnastik um halb Zehn mit anschliessenden Kreistänzen ,die allen viel Spaß machten, auch den Zuschauern. Nach dem Essen und Mittagschlaf stand spazieren gehen, wandern oder eine Busfahrt auf dem Plan. Und Abends wurde gespielt, wer nach einem langen Tag noch Lust hatte.
Die Tage vergingen wie im Flug, und die Gemeinschaft wuchs immer mehr zusammen.
Wir hatten viel Freude bei vielen Veranstaltungen, war es eine Modenschau mit Einkauf, war es ein Besuch im Tierpark von Ströhen, eine wunderbare Fahrt auf der Weser mit Schleusung durch die Schachtschleuse, da ging es 13 m in die Höhe, in den Mittellandkanal. Auch eine Fahrt in das hübsche Bad Rothenfelde machte Spaß.

Nach sechs Tagen verabschiedeten wir Pfarrer Poetter, und Frau Langner übernahm die morgendliche Andacht und erzählte uns viel Interessantes über ganz besondere Frauen.

Ganz schnell war Halbzeit, und wir feierten Bergfest mit Erdbeeren, Bowle, Tombola mit lustigen Gewinnen (Schwester Gisela hat immer wieder tolle Ideen), mit vielen Liedern und einer lustigen Aufführung mit Handpuppen.
Am Sonntag ging es dann in den Kurpark zum ökumenischen Gottesdienst, ein besonderer Genuss, in Gottes schöner Natur. Die Vögel sangen mit uns und dem Chor um die Wette. – Erwähnen muss ich auch noch das Grillfest, mit singen, tanzen und vielen Albernheiten wurde es ein fröhlicher Abend , und wir lernten uns immer besser kennen. –

An diesen schönen Urlaub werden wir uns lange erinnern. Wir sind dankbar, dass alle gesund geblieben sind. Und wir, so Gott will ,uns im nächsten Jahr wieder auf die Reise machen, nach Bad Holzhausen (Preußisch Oldendorf) zu der netten Familie Stork.

zum Seitenanfang

Orgelmusik für kleine und große Leute

Am Samstag, dem 14. Juni fand in der Petruskirche "Orgelmusik für kleine und große Leute" statt. Familien mit Kindern, Eltern und Großeltern und Interessierte waren der Einladung gefolgt.

Heidi Bramböck las das Märchen "Die Kugel aus Glas" und wurde von Michael Zagorni mit Improvisationen auf der Orgel begleitet. Die großen und kleinen Zuhörer waren gefesselt von der Geschichte und den leisen, zarten und lauten, polternden Orgelklängen, die sie einfühlsam untermalten.

Die Kindermusikgruppe unter der Leitung von Heike Ehlers, sang das Lied vom Aschenbrödel, bei dem einige Kinder als Solisten auftraten. Frau Ehlers begleitet dann auf dem Klavier einige Stücke für Blockflöte. Das Lieblingslied der Gruppe "Mary had a baby" durfte im Programm nicht fehlen. Ein Höhepunkt war das bekannte Lied "Pack die Badehose ein", bei dem die Kinder sich mit Badekleidung kostümiert hatten und klatschend empfangen wurden.

Zum Abschluss zeigte Herr Zagorni den Kindern die Orgel. Er erklärte am Spieltisch, wie die Klangfarben entstehen und er die Töne mischt. Wer sich traute, durfte auch einmal selber die große Orgel zum Klingen bringen.

Es war ein gelungener Nachmittag, der allen Zuhörern viel Freude bereitet hat. Hoffentlich wird solch eine Veranstaltung in ähnlicher Weise irgendwann wieder stattfinden.